Kategorie-Archiv: Wild

Hirschbraten, mariniert in Brottrunk

Das Hirschfleisch aus der Marinade nehmen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer einreiben. In heißer Butter rundum anbraten. Mit 2 Tassen Beize angießen. 1 kleingeschnittene Möhre und 2 geviertelte Zwiebeln zugeben und zugedeckt im Bräter 1 1/4 Stunden garen. Inzwischen die Kartoffeln schälen und in eine Schüssel mit kaltem Wasser reiben. Die Kartoffelmasse mit einem Tuch gut auspressen. Das abgepresste Kartoffelwasser auffangen, damit sich die Stärke absetzen kann. Das Wasser vorsichtig abgießen und die Stärke an die Kartoffelmasse geben. Milch erhitzen, den Grieß zugeben und quellen lassen, anschließend das Ei unterrühren und alles gut mit der Kartoffelmasse verrühren. Gut salzen. 1 Scheibe Pumpernickel in Würfel schneiden. Aus der Kartoffelmasse gleichmäßig große Knödel formen, mit Pumpernickel füllen. Die Klöße in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten ziehen lassen, anschließend in zerkrümeltem Pumpernickel wälzen. Rosenkohl putzen, waschen und in Salzwasser ca. 15 Minuten kochen, abtropfen lassen und in heißer Butter schwenken. Den Hirschbraten aus dem Bräter nehmen, warmstellen. Die Sauce abseihen. Die Stärke in etwas Wasser auflösen und die Sauce damit binden. Kurz aufkochen lassen, nach Geschmack nachwürzen und mit Preiselbeeren abschmecken. Das Fleisch in Scheiben schneiden, mit dem Rosenkohl und den Kartoffelknödeln servieren.

1 kg Hirschfleisch (aus der Oberkeule)
 Pfeffer
30 g Butter
1  Möhre
2  Zwiebeln
1 EL Stärke
 Preiselbeerkompott
800 g Kartoffeln
50 g Grieß
0.1 l Milch
1  Ei
2 Scheiben Pumpernickel
600 g Rosenkohl
1 EL Butter
0.5 Flasche Original Kanne Brottrunk
0.25 l Rotwein
0.75 l Wasser
1 EL Salz
1 TL Zucker
0.5 TL weißer Pfeffer
5  Pfefferkörner
5  Wacholderbeeren
1  Lorbeerblatt
1  Möhre
1 Stück Sellerie
1  Zwiebel