Telemedizin bei Diabetes

Blutzuckerkontrolle per Bluetooth

Eine neue Technik überträgt die Blutzuckerwerte per Handy ins Internet. Zugriff haben ausgewählte Personen wie der Arzt

Das Wesentliche in Kürze

GlucoTel ist der Markenname einer neuen Technik, die bei Diabetespatienten die Diagnostik (Blutzuckermessung) mit der Telekommunikation und damit einer möglichen Fernüberwachung der Therapie verknüpft. Ein spezielles Blutzuckermessgerät übersendet per Bluetooth die Messwerte an ein geeignetes Mobiltelefon, das wiederum die Daten an eine Internetdatenbank schickt. Zugriff auf diese Daten haben der Patient und von ihm autorisierte Personen wie Arzt oder Angehörige. Möglich sind auch die direkte Kommunikation und ein unmittelbarer Datenaustausch mit den behandelnden Ärzten. Die automatisierte, lückenlose Langzeit-Dokumentation aller Messwerte soll in Verbindung mit dem Fernmonitoring bei geeigneten Patienten das Diabetesmanagement verbessern.

Für wen eignet sich GlucoTel?

Das System ist primär vorgesehen für insulinpflichtige Patienten sowohl bei Diabetes Typ 1 als auch Typ 2.

  • Patienten mit Prädiabetes oder Schwangere mit Diabetes soll das „Gesundheitsselbstmanagement“ dazu anregen, die Lebensweise aktiv vorbeugend und verantwortungsvoll zu gestalten.
  • Durch Fernmonitoring können Eltern überprüfen, ob ihr diabeteskrankes Kind die Blutzuckerwerte gemessen hat und wie sie ausgefallen sind.
  • Ebenso können kranke oder pflegebedürftige Menschen bei der Bewältigung ihres Diabetes unterstützt werden, sofern sie mit der Technik umgehen können oder eine Betreuungsperson dies übernimmt.

Wie werden die Daten genutzt?

Nach erfolgter Autorisierung durch den Diabetes-Patienten und der anschließenden Bestätigung durch die Vertrauensperson (z.B. Angehörige oder der behandelnde Arzt), können diese Personen auf alle Daten, also auf ein vollständiges Online-Tagebuch zugreifen. Dies erleichtert dem medizinischen Fachpersonal (Diabetes-Assistentin, Diabetologe, Hausarzt etc.) wie auch betreuenden Angehörigen, die Situation des Patienten einzuschätzen, ihn zu unterstützen oder notwendige Maßnahmen zu veranlassen. Die aktuellen Daten und Messwerte sind permanent und ortsunabhängig verfügbar.

Welche Technik wird eingesetzt?

GlucoTel als telemedizinisches Diabetes-Selbstmanagement-System besteht aus:

  • GlucoTel-Blutzuckermessgerät
  • GlucoTel-Teststreifen
  • BodyTel Center
  • BodyTel Mobile Internet (BTMI); alternativ: BodyTel Mobile SMS (BTMS)

Während bei herkömmlichen Messgeräten der Wert manuell in das Diabetestagebuch übertragen wird, sendet GlucoTel die erfassten Daten automatisch über Bluetooth (kabellose Nahübertragungstechnik bis ca. 10 Meter) an das Mobiltelefon des Patienten. Anschließend werden die Daten ohne weiteres Zutun an den Datenbankserver des BodyTel Center geschickt.

GlucoTel-Blutzuckermessgerät:

Für die Messung oder Übertragung ist kein Knopfdruck notwendig. Es gibt keine Ladestationen und keine Verkabelung, die gesamte Datenkommunikation erfolgt kabellos. Die Ergebnisse jeder Blutzuckermessung werden parallel zum Versand im LCD-Bildschirm am Gerät anzeigt. Sehbehinderte Patienten können das Mobiltelefon so einstellen (lassen), dass das Gerät die Werte vorliest. Das Messgerät lässt sich im Dunkeln nutzen, da der Einschubbereich (Port) für die Teststreifen sowie das Display auf Knopfdruck beleuchtet werden. Das Messgerät ist kaum größer als ein Textmarker und wiegt etwa 65 Gramm aus. Es arbeitet mit handelsüblichen Batterien, die etwa 800 Messungen ermöglichen.

GlucoTel-Teststreifen

Die Messung dauert 10 Sekunden und benötigt lediglich 0,65 Mikroliter (µl) Blut, das bei Kontakt mit dem Teststreifen durch den Kapillareffekt automatisch in das Innere des Streifens gezogen wird. Die für jede neue Dose Teststreifen notwendige Kalibrierung des Messsystems erfolgt über das Mobiltelefon, indem der Patient die Produktionsnummer der Teststreifendose eingibt. Die Teststreifen können über alle gängigen Vertriebskanäle oder online im Webshop des BodyTel Centers bezogen werden.

BodyTel Center

Das BodyTel Center ist ein Web-Portal mit Datenbankserver und Webshop. In der zentralen, Passwort-geschützten Datenbank werden alle über das Mobiltelefon gesendeten Daten des Diabetespatienten erfasst und langfristig gespeichert. In seinem Online-Tagebuch kann der Patient neben den Blutzuckerwerten andere wichtige Informationen wie Gewicht, Medikation, Insulingaben oder Ereignisse („Events“) wie Mahlzeiten und sportliche Aktivitäten eingeben. Alle Daten werden grafisch und in Farbe dargestellt und aufbereitet. Datensätze können auf den eigenen Computer übertragen und in gängigen Programmen bearbeitet werden.

BodyTel Mobile

Die mobile Anwendung BodyTel

Mobile Internet (BTMI) versendet die Daten über Internet, alternativ geht dies mit BodyTel Mobile SMS (BTMS) per SMS. BodyTel bietet die BodyTel Mobile-Anwendungen für ausgewählte Mobiltelefone an. Diese Anwendung ermöglicht die grafische Aufbereitung und Darstellung der Daten am Bildschirm des Mobiltelefons sowie Zusatzinformationen wie Gewicht, Medikation, Insulingaben oder Ereignisse („Events“) wie Mahlzeiten und sportliche Aktivitäten direkt im Mobiltelefon einzugeben und anschließend an das BodyTel Center zu verschicken.

Und wie sicher sind die Daten?

Der Hersteller betont, dass der Patient stets Herr über seine Daten bleibt und bestimmt, wer Zugriff auf sie erhält. Die Datenübertragung per Bluetooth an das Mobiltelefon sowie die Kommunikation mit dem Internet erfolgen verschlüsselt. Die Internet-Datenbank ist per SSL-Verschlüsselung (https://…) und mit Passwort gesichert. Alle erfassten Daten werden in einem weiteren, ebenfalls gesicherten Server gespiegelt. Die Sicherheitsstandards sollen denen des Online-Bankings entsprechen.