Startschuss für die Initiative:

diabetes-news-pm050607

Startschuss für die Initiative „Bauchumfang ist Herzenssache“

Die Initiative „Bauchumfang ist Herzenssache“ startet am 1. Juni 2005 eine umfangreiche Aufklärungskampagne rund um das Innere Bauchfett. Mit der Initiative möchten die Deutsche Adipositas-Gesellschaft, die Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen DGFF (Lipid-Liga) e.V. und die sanofi-aventis Gruppe in der Bevölkerung ein Bewusstsein für das „Innere Bauchfett“ als wesentliche Ursache für Herz-Kreislauf-Erkrankungen schaffen. Denn Achtung: Fett ist nicht gleich Fett!

Nicht jedes Kilo zu viel kann gefährlich werden. Wie neue Studien belegen, kommt es vielmehr auf die Fettverteilung an (ACC 2005). Ein großer Bauchumfang kann ein Hinweis auf vermehrtes Inneres Bauchfett sein. Dieses Fett ist ein wesentlicher Risikofaktor, wenn es um die Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes geht. Das Innere Bauchfett liegt – wie der Name schon sagt – im Bauchraum an den inneren Organen. Es hat eine andere Zusammensetzung als das Fett zum Beispiel an Gesäß, Hüften und Oberschenkeln. Das Innere Bauchfett ist sehr stoffwechselaktiv und produziert unter anderem Fettsäuren, die den gesamten Fettstoffwechsel stören. Die Folge: Das HDL-Cholesterin – ein wichtiger Schutzfaktor gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen – sinkt, LDL-Cholesterin- und Triglyzerid-Konzentrationen steigen und erhöhen das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Außerdem kommt es zu erhöhten Blutzuckerwerten und Bluthochdruck.

Risiko-Check leicht gemacht

Als einfaches Kriterium zur Bestimmung von übermäßigem Inneren Bauchfett gilt die Bauchumfangsmessung. Ein Bauchumfang von 88 cm bei Frauen und 102 cm bei Männern bedeutet bereits ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Dieser Zusammenhang ist bisher jedoch kaum bekannt: Betroffene und auch Ärzte unterschätzen das Risiko von vermehrtem Inneren Bauchfett noch immer.

Bauchumfang sollte Herzenssache sein!

Hier setzt die Initiative „Bauchumfang ist Herzenssache“ an. Die Initiativenpartner haben sich mit der Gründung der Initiative zum Ziel gesetzt, neben der Aufklärung zum Thema Inneres Bauchfett, die Bauchumfangsmessung als eine einfache und schnelle Methode zur Vorhersage von Herz-Kreislauf-Risiken bekannt zu machen. Um dies zu erreichen, führt die Initiative „Bauchumfang ist Herzenssache“ im Juni und September 2005 Aufklärungs- und Messaktionen in Hamburg und Berlin durch. Begleitend wird ein umfangreiches Informationsportal unter www.Bauchumfang-ist-Herzenssache.de angeboten. Auf dieser Internet-plattform können sich Betroffene und Interessierte über den Risikofaktor „Inneres Bauchfett“ informieren. Praktische Tipps rund um die Bauchumfangsmessung sowie die Gewichtsreduktion sind hier ebenso zu finden wie Adressen von Selbsthilfegruppen und Adipositaszentren. Zu den Aufklärungs- und Messaktionen informiert die Website jeweils aktuell über die Aktionstage in Hamburg und Berlin. Weitere Serviceangebote sind unter anderem ein Expertenforum, ein Online-Tagebuch sowie ein Basisinformations-Paket, das neben diversen Informationsmaterialien zu den Themen „Risiko Inneres Bauchfett“ und „Herz-Kreislauf-Erkrankungen“ ein Maßband zur Bestimmung des Bauchumfangs enthält. Interessierte können das Basis-Informationspaket kostenlos über die Website oder beim Initiativenbüro bestellen.

Die Partner der Initiative „Bauchumfang ist Herzenssache“:

Die Deutsche Adipositas-Gesellschaft ist ein Zusammenschluss von Wissenschaftlern und therapeutisch tätigen Experten, die sich mit dem Krankheitsbild Adipositas auseinander setzen. Seit ihrem Gründungsjahr 1985 ist es ein Anliegen der Gesellschaft, die breite Öffentlichkeit über das Gesundheitsrisiko Adipositas aufzuklären.
www.adipositas-gesellschaft.de

Die Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen DGFF (Lipid-Liga) e.V. ist als gemeinnütziger Verein auf dem Gebiet des Fettstoffwechsels und der Atherosklerose tätig. Erklärtes Ziel der seit 1988 bestehenden Gesellschaft ist die gesundheitliche Aufklärung im Hinblick auf Prävention, Diagnostik und Therapie von Fettstoff-wechselstörungen und seinen Folgeerkrankungen.
www.lipid-liga.de

Seit 2003 richtet die DGFF (Lipid-Liga) e.V. den bundesweiten „Tag des Cholesterins“ aus, mit dem auf das Herz-Kreislaufrisiko durch auffällige Cholesterinkonzentrationen aufmerksam gemacht wird. Über den diesjährigen Aktionstag, der in Kooperation mit der Initiative „Bauchumfang ist Herzenssache“ durchgeführt wird, informiert die Initiativen-Homepage www.Bauchumfang-ist-Herzenssache.de.
Die sanofi-aventis Gruppe ist das drittgrößte Pharmaunternehmen weltweit und die Nr. 1 in Europa. Basierend auf einer der erfolgreichsten pharmazeutischen Forschungen weltweit, entwickelt sanofi-aventis führende Positionen in sieben therapeutischen Kernbereichen: Herz-Kreislauf, Thrombose, Onkologie, Diabetes/Stoffwechselerkrankungen, Zentrales Nervensystem, Innere Medizin und Impfstoffe. Eines der wichtigsten Kompetenzgebiete sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Hier engagiert sich das Unternehmen schon seit Jahren auch im Bereich der Prävention.