Helfen Gesundheitsinformationen aus dem Internet?

Immer mehr Menschen informieren sich im Internet über Gesundheitsthemen. In den letzten Jahren nahmen die Internetangebote deutlich zu. Besserer Zugang zu Internet und die Vernetzung über soziale Netzwerke und vielfältige Medien (Fernsehen, Smartphone…) beinhalten ein großes Potential für gezielte Gesundheitsinformationen. Das Angebot wird aber auch immer unübersichtlicher. Und nicht alle Angebote sind seriös, unabhängig und hilfreich. Gezielte Gesundheitsinformationen erreichen deshalb angesprochene Nutzer weniger effektiv.

Eine amerikanische Studie untersuchte jetzt Chancen und Wirksamkeit von Internet-vermittelter Gesundheitsinformation zur Vorbeugung von Diabetes.

In der Untersuchung prüften Wissenschaftler Angebote im Internet und das Verhalten der Nutzer.
Die Teilnehmen beantworteten zunächst einen Fragebogen zu Gesundheitsinformationen und zu ihrem Internetverhalten. Dann wurden Sie mit Internetseiten in Kontakt gebracht und aufgefordert, die Seiten interaktiv zu nutzen. Danach wurden die Befragungen wiederholt und die Teilnehmer interviewt.

Die Wissenschaftler prüften vor allem das Interesse der Teilnehmer an Gesundheitsinformationen im Internet, sowie Änderungen von Lebensstil und Ernährung.

Zwei Monate nach der Untersuchung zeigte sich bei allen Teilnehmern ein erfreulicher Fortschritt in Bezug auf gesündere Ernährung. Allerdings fanden sich deutliche Unterschiede: Bei hoher Motivation zu Lebensstiländerung vor der Untersuchung war das Interesse an den Internetangeboten viel höher. Menschen mit geringerer Motivation und geringerer Internetbildung profitierten deutlich weniger und hatten geringen Wissenszuwachs. Bei allen Teilnehmern war das Interesse an Gesundheitsinformation stark, Diabetes-bezogene Informationen wurden aber überraschend wenig gesucht – auch bei Personen mit Diabetesrisiko.

Die Untersucher folgern: Das Internet ist ein geeignetes und attraktives Medium, um Gesundheitsinformationen zu vermitteln. Allerdings konnte in dieser Untersuchung das Internetangebot nicht gezielt die vorgesehene Zielgruppe erreichen. Konsequenz: Die Informationen im Internet müssen hochwertig und attraktiv sein. Sie sollten zudem mit gezielten Ansprechstrategien die Nutzer erreichen.

(Quelle: Reininger B, Mecca LP, Stine KM et al.   A type 2 diabetes prevention website for african americans, Caucasians and mexican americans: formative evaluation. JMIR Res Protoc, 2013. 2(2): p e24)