Coaching bei Typ 2 Diabetes

Mit der P.A.T.E Methode zu neuen Lebensgewohnheiten

Diabetes News Diabetes Ccoach Nordicwalking

Was verbindet Motivation, Erfolg und Diabetes miteinander? Sehr viel, denn was im Spitzensport und im Management mit Erfolg gekrönt ist, etabliert sich jetzt auch bei Diabetes: Das Coaching!

Für Menschen mit Typ 2 Diabetes stellt Coaching eine gute Möglichkeit dar, die Lebensgewohnheiten zu verändern. Weil die chronische Krankheit Diabetes in den meisten Fällen durch falsche Lebensgewohnheiten entstanden ist, lässt sie sich mit Bewegung und Ernährungsumstellung auch erfolgreich besiegen. Dies wurde jetzt in einer Studie mit 117 Typ 2 Diabetespatienten gezeigt: Mit Gruppendynamik, jeder Menge Spaß und gemeinsamen Bewegungs- und Kochevents wurden die Patienten schrittweise zu neuen Lebensgewohnheiten motiviert. Am Ende erzielten sie deutlich bessere Werte.

Typ 2 Diabetes, im Volksmund auch Alterszucker genannt, ist nach wie vor auf dem Vormarsch: Mehr als 7 Millionen Menschen in Deutschland sind schon daran erkrankt. Dabei lässt sich diese chronische Krankheit recht einfach verhindern oder im Frühstadium „heilen“: Moderate, aber regelmäßige Bewegung und Ernährungsumstellungen führen schnell zu einer Verbesserung der Blutzuckerwerte – und ein paar Kilos verlieren sich ganz nebenbei! Auch die Lebensqualität und das Wohlbefinden der Patienten verbesserte sich deutlich, und der Blutdruck und Fettstoffwechsel, beides die größten Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Komplikationen, lassen sich mit dauerhaften Änderungen der Lebensgewohnheiten verbessern.

Ärzte wissen das und empfehlen ihren Patienten: „Bewegen Sie sich mal und specken Sie ab.“ Im Alltag jedoch werden diese Ratschläge nur selten befolgt, denn nichts ist schwerer als eingefahrene und lieb gewonnene Gewohnheiten zu verändern. Oder anders formuliert: Das Wissen über die gesunde Lebensweise ist durchaus vorhanden, aber der Weg dorthin ist oft versperrt.

Deshalb müssen Lebensstil-Änderungen, wenn sie langfristig sein sollen, vor allem Spaß machen und die Menschen müssen für sich selbst den Benefit erkennen. Sie müssen mehr Lebensqualität erhalten und nicht in dem Gefühl steckenbleiben, auf alles verzichten zu müssen.

An dieser Stelle beginnt das Coaching: Ein kompetenter Diabetes-Coach mit Erfahrung in der Patientenberatung, eine Gruppe Gleichgesinnter und ein strukturiertes Programm mit Elementen aus der Ernährung und Bewegung wird mit motivierenden Aspekten kombiniert. Schnell fällt es dem Einzelnen leichter, den mühsamen Prozess der Lebensstil-Änderungen anzugehen. Die Aufgabe des Coach ist dabei, die Motive des Einzelnen zu ermitteln und mit ihm gemeinsam individuelle Ziele zu vereinbaren, Fähigkeiten zu vermitteln, z.B. Nordic Walking, das Wissen über die Erkrankung und die Ursachen dafür zu erweitern und über Feedback und Reflexion die Motivation seiner Teilnehmer aufrecht zu halten. Die Gruppendynamik trägt erheblich dazu bei, dass diese gerne und regelmäßig kommen.

Um mit Diabetikern gemeinsam dieses Ziel zu erreichen, haben die Initiatoren von Diabetes-MOBIL, Prof. Dr. Lutz Heinemann und seine Frau Gabriele Faber-Heinemann die Coaching-Methode P.A.T.E entwickelt. P.A.T.E steht für Planen, Aktivieren, Trainieren und Erhalten – die vier Phasen des Lebensstil-Änderungsprozesses. Bei der praktischen Umsetzung begleitet ein „Diabetes-Pate“ als Coach die Patienten und hilft nicht nur dabei, die Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten zu verbessern und in den Alltag einzugliedern, sondern vermittelt auch Hintergrundwissen zum Diabetes und beantwortet die Fragen der Patienten.

In der begleitenden Diabetes-MOBIL Studie wurde das P.A.T.E Programm evaluiert. Dabei wurde bei allen 117 teilnehmenden Patienten die Ergebnisse regelmäßig erfasst und dokumentiert. Auch das kardiovaskuläre Risiko zu Beginn und zum Ende der Studienzeit wurde ermittelt. Die Bilanz ist durchweg positiv: Das Risiko für Diabetes bedingte Folgekomplikationen wie Herzinfarkt reduzierte sich signifikant! Menschen, die zu Beginn kaum einen zehnminütigen Spaziergang schafften, konnten nach 6 Monaten locker eine Stunde mit walken. Sämtliche Blutwerte verbesserten sich deutlich und die Teilnehmer gaben eine gesteigerte Lebensqualität zu Protokoll.

Diabetes-MOBIL bietet zukünftig regelmäßige Workshops zum Thema Diabetes-Coaching an. Wer Lust und Interesse hat, sich als Diabetes-Pate fortbilden zu lassen, die Ausbildung als Diabetes-Beraterin oder Diabetes-Assistentin mitbringt und einen Nordic Walking Trainer-C Schein hat, meldet sich bitte unter

Diabetes-MOBIL gGmbH
Kehler Straße 24
40468 Düsseldorf
Telefon 0211 2926900
E-Mail: info@diabetes-mobil.de