News-Archiv: 2012

Ist Diabetes „ansteckend“?

(20.12.2012)

Patienten mit Diabetes stellen für den behandelnden Arzt meist eine besondere Herausforderung dar: Wenn sie an Infektionen erkranken, muss der Diabetes immer mit behandelt werden. Infektionen können dann auch gravierende Stoffwechselentgleisungen auslösen. Umso schwerer wiegt, dass Diabetes-Patienten im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung anfälliger für Infektionserkrankungen sind. Weiterlesen

Schwerbehindertenrecht: Therapieaufwand ist nicht allein maßgeblich

(20.12.2012)

Um Benachteiligungen im Alltag auszugleichen, können schwerbehinderte Menschen berufliche und finanzielle Vorteile in Anspruch nehmen. Dazu gehören ein besonderer Kündigungsschutz, Zusatzurlaub, die Möglichkeit einer vorzeitigen Altersrente sowie Steuervorteile. Menschen mit Diabetes können die Feststellung des Schwerbehindertenstatus beim Versorgungsamt beantragen. Dort wird geprüft, ob die Voraussetzungen vorliegen. Weiterlesen

Diabetologe gibt Tipps für kalorienärmere Alternativen in der Adventszeit

(20.12.2012)

Ob selbstgebackener Stollen bei der Adventskaffeetafel, Nikoläuse aus Schokolade als Mitbringsel oder die Einladung zum Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt: Den derzeit überall angebotenen Verlockungen zu widerstehen, fällt gerade in der Adventszeit nicht leicht. Weiterlesen

Antrag von SPD, GRÜNEN und SSW im Landtag

(20.12.2012)

„Wir können uns nur wünschen, dass auch die Oppositionsparteien im Schleswig-Holsteinischen Landtag dieser sehr lobenswerten Initiative zustimmen, damit ein einstimmiges Votum erreicht wird und so direkt ein Auftrag an den Bundesrat ergehen kann. Dort wird es wichtig sein, dass sich möglichst viele Bundesländer dieser Initiative anschließen“, so Prof. Dr. Thomas Danne, Vorstandsvorsitzender von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe. Weiterlesen

Die meisten Amputationen in Deutschland sind Folge von Diabetes

(18.10.2012)

Aus Anlass des Europäischen Diabetes Kongresses vom 1. – 5. Oktober in Berlin weist die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) auf die erschreckend hohe Zahl von Amputationen in Deutschland hin. Von den 60.000 Amputationen jährlich sind ca. 40.000 die Folge von Diabetes. Damit liegt Deutschland bei der Amputationsrate international im oberen Bereich. Weiterlesen

Studie bestätigt

(18.10.2012)

Wenn Diäten und Sport nicht anschlagen, ist der Magenballon für viele Übergewichtige die letzte Chance, ohne OP abzunehmen. „Endlich Normalgewicht“, dies ist das Leitziel vieler Magenballon-Patienten. Doch eine medizinische Studie bestätigt nun, dass während der Magenballon-Behandlung weit mehr als nur eine figurliche Veränderung erfolgt: Die Blutwerte des Patienten verbessern sich so signifikant, dass das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen rapide sinkt.

Mit Diabetes bewusst genießen auf dem Oktoberfest

(18.10.2012)

„O’zapft is!“ heißt es in München ab kommenden Samstag wieder. Auch in zahlreichen anderen Städten feiern Menschen Volksfeste – mit viel Bier und deftigen Speisen. Alkohol und eine kalorienreiche Ernährung sorgen jedoch nicht nur für Genuss, sondern auch für Übergewicht: Nach aktuellen Daten des Robert-Koch-Instituts sind in Deutschland rund zwei Drittel der Männer und über die Hälfte der Frauen zu dick. Weiterlesen

Über die wundersame Wirkung der Bewegung oder

(18.10.2012)

Von Dr. Stephan Kress  und  Prof. Dr. Hans Christian Spangenberg

In der Natur des Menschen liegt es, sich zu bewegen. Trotzdem bewegen sich viele heutzutage nicht ausreichend – und tun so ihrer Gesundheit wenig Gutes. Eine geringe Bewegungsaktivität ist mit einem erhöhten Risiko für körperliche und geistige Gesundheitsschäden verbunden. Besonders Herzkreislauferkrankungen, Übergewicht, Bluthochdruck, Diabetes mellitus Typ 2, verschiedene Krebserkrankungen, Osteoporose, Depression und Angststörungen treten in dieser Situation häufiger auf. Weiterlesen

Neues Urteil zur kontinuierlichen Glukosemessung (GCM)

(18.10.2012)

Die kontinuierliche Glukosemessung (CGM) hilft Menschen mit Diabetes, schwankende Blutzuckerwerte besser in den Griff zu bekommen. Allerdings lehnen die Krankenkassen eine Kostenübernahme der CGM häufig ab, den Patienten bleibt meist nur der Gang vors Gericht. Für schwangere Diabetikerinnen stehen die Chancen aber gut: Erneut hat das Sozialgericht Berlin in einem aktuellen Urteil eine Kasse dazu verpflichtet, eine schwangere Diabetikerin mit einem kontinuierlichen Glukosemessgerät zu versorgen. Weiterlesen