TV Tipps zu Diabetes

radioWissen am Nachmittag – Stoffwechsel und Magen

Bayern2 (Radio), Donnerstag, 12. Oktober 2017, 15.05 – 16.00 Uhr

Am Anfang war die Zelle. Der Ursprung des Lebens. Jede Zelle hat einen Stoffwechsel. Ohne Stoffwechsel gibt es kein Leben. Stoff und Wechsel – wörtlich betrachtet, trifft es die Bedeutung am besten. Ein Stoff, der wechselt, von einem Zustand in einen anderen. Etwas was unser Körper ständig macht. So werden Zucker, Fett und Kohlenhydrate zu Energie umgewandelt, wenn wir essen und verdauen. Der Stoffwechsel ist ein biochemischer Vorgang – der Fachbegriff dafür lautet Metabolismus. Ist dieser gestört, kann das lebensbedrohlich sein. Denn irgendwo im Körper funktioniert dann eine wichtige Auf- oder Abbaufunktion nicht richtig. Babies werden deshalb kurz nach ihrer Geburt auf Stoffwechselerkrankungen getestet. Von 5000 Neugeborenen hat ein Kind eine ererbte Stoffwechselstörung. Doch Stoffwechselerkrankungen müssen nicht angeborenen sein. Wer ungesund lebt – Stichwort Übergewicht, Bewegungsmangel und Junk Food – erhöht sein Risiko auf Diabetes Typ 2. Was früher Alterszucker hieß, betrifft heute schon 30jährige.