Diabetsforschung
© Sven Hoppe - Fotolia

Mit Metformin: Pflaster reguliert den Blutzucker

Für Menschen mit Typ-2-Diabetes haben koreanische Forscher ein Pflaster entwickelt, das den Blutzucker misst und bei Bedarf automatisch das Medikament Metformin abgibt. Ein Prototyp wurde erfolgreich an Mäusen und Menschen getestet.

Neuer Ansatz in der Diabetesforschung

„Insulinpflaster soll Blutzucker regulieren“ – über diese Idee hatten wir schon im Juni 2015 berichtet. Koreanische Wissenschaftler haben nun einen ähnlichen Ansatz im Fachmagazin Nature Nanotechnology* vorgestellt. Ihr „Pflaster“ ähnelt einem Armband. Es misst den Blutzucker und setzt bei Bedarf das Medikament Metformin frei, das häufig bei Typ-2-Diabetes eingesetzt wird.

Blutzucker im Schweiß messen

Das durchsichtige Pflaster, welches ein Team um Dae-Hyeong Kim von der Nationalen Universität Seoul zusammen mit Ingenieuren eines Forschungsinstituts entwickelt hat, sieht aus wie ein Armband. Es ist mit einem Netz von Graphen beschichtet, die mit einem Goldnetz kombiniert sind, um die elektrische Leitfähigkeit zu verbessern. Zusammen ergibt dieses Netz die Basis für die elektrochemische Messung des Blutzuckers. Das Pflaster nutzt dafür den Schweiß des Trägers. Mittels Sensoren bestimmt es den Blutzucker und gibt diese Information an einen Computer weiter, der die notwendige Menge an Metformin berechnet. Zudem verfügt es über einen „Tremorsensor“, der erkennt, ob der Träger zittert. Daraus lässt sich auf eine Hypoglykämie schließen.

Metformin wird über Mikronadeln abgegeben

Ist der Blutzucker zu hoch, wird ein Medikament abgegeben: Die im Armband enthaltenen Mikronadeln sind mit Metformin gefüllt. Sie werden über ein eingebautes Heizelement erwärmt und geben das Metformin bedarfsgerecht ab. An Mäusen mit Diabetes und an gesunden Menschen wurde das Pflaster zur Steuerung des Blutzuckers bereits erfolgreich getestet. Hier erkannte das Pflaster zuverlässig den Blutzucker und löste zum richtigen Zeitpunkt die Metformingabe aus. An Patienten mit Typ-2-Diabetikes kann das Pflaster erst getestet werden, wenn die enthaltene Menge an Metformin ausreicht. Im Moment ist diese Bedingung noch nicht erfüllt.

Hier finden Sie die Studie sowie Fotos zum Pflaster, das den Blutzucker reguliert;

* Hyunjae Lee et al. A graphene-based electrochemical device with thermoresponsive microneedles for diabetes monitoring and therapy. Nature Nanotechnology doi:10.1038/nnano.2016.38