Metformin zur Diabetesbehandlung
© Zerbor - fotolia.com

Metformin als Unterstützung beim Abnehmen

Metformin ist ein bewährtes Medikament zur Behandlung von Menschen mit Typ-2-Diabetes. Schon bei der Diabetes-Vorstufe scheint es als Unterstützung beim Abnehmen gut zu wirken, wie eine neue Studie zeigt.

Diabetes der „stille Killer“

Typ-2-Diabetes kommt nicht aus heiterem Himmel, sondern entwickelt sich über Vorstufen. Während dieser Zeit können erhöhte Blutzuckerspiegel bereits die Gefäße schädigen und Folgeschäden an den Organen verursachen. Häufig wird die Diagnose Typ-2-Diabetes erst in der Notaufnahme gestellt – wenn die Gefäßschäden schon weit vorangeschritten und für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall verantwortlich sind. Deshalb wird Diabetes auch als „stiller Killer“ bezeichnet. Betroffen sind vor allem Menschen mit Übergewicht und wenig Bewegung. Regelmäßige Chek-Ups beim Arzt sind wichtig, damit der Diabetes möglichst schon in der Vorstufe erkannt wird. Dann ist noch die Zeit, durch eine Veränderung des Lebensstils (Gewichtsabnahme und Bewegung) gegenzusteuern.

Metformin als Unterstützung beim Abnehmen

In dieser Phase kann auch ein Medikament unterstützen, das sich in der Behandlung des Typ-2-Diabetes bewährt hat: Metformin. Wie dies genau funktioniert, hat eine neue, große Studie* untersucht. Hier wurden die Auswirkungen von Metformin mit dem Einfluss eines gesunden Lebensstils auf das Körpergewicht verglichen. Die Studie beobachtete über 15 Jahre mehr als 3000 Menschen, die erhöhte Blutzuckerwerte hatten oder übergewichtig und stark übergewichtig (adipös) waren. Sie bekamen über das Zufallsprinzip Metformin, ein Placebo oder eine intensive Lebensstilintervention (ILS) verschrieben. Letztere bestand aus einem geregelten Ernährungs- und Trainingsplan. Als langfristigen Gewichtsverlust definierte das Wissenschaftlerteam eine Abnahme von mindestens fünf Prozent des Ausgangsgewichts nach einem Jahr.

Metformin-Patienten hielten langfristig ihr Gewicht

Das Ergebnis: Nach einem Jahr hatten doppelt so viele Teilnehmer der Lebensstilinterventions- Gruppe mindestens fünf Prozent ihres Gewichts verloren als die Teilnehmer der Metformin-Gruppe. In den Folgejahren nahm die Lebensstilinterventions-Gruppe allerdings wieder an Gewicht zu. Die Metformin-Gruppe nahm zwar im ersten Jahr weniger ab, konnte ihr Gewicht aber über einen Zeitraum von 6 bis 15 Jahre halten. Der durchschnittliche Gewichtsverlust betrug nach 15 Jahren in der Metformin-Gruppe 8,2 Prozent und in der Lebensstilinterventions-Gruppe 3,7 Prozent. Die Teilnehmer der Metformin-Gruppe nahm zweimal täglich 850 mg des Diabetesmedikaments ein.

Weitere Studien sind erforderlich

Wie Metformin bei der Gewichtsabnahme hilft ist noch unklar. Außerdem kann Metformin vermutlich nicht allen Betroffenen bei einer Gewichtsabnahme helfen. Das Wissenschaftlerteam zieht den Schluss, dass mehr Forschungen über den potenziellen Einsatz von Metformin als Mittel zur Gewichtsabnahme notwendig sind. So könnte das Medikament auch nach einer anfänglichen Gewichtsabnahme durch Lebensstiländerungen oder nach einem Eingriff am Magen-Darm-Trakt (bariatrische Operation) helfen, das Gewicht langfristig zu halten.

* Apolzan, J. W., et al.: Long-Term Weight Loss With Metformin or Lifestyle Intervention in the Diabetes Prevention Program Outcomes Study. In: Annals of Internal Medicine, 2019; DOI: 10.7326/M18-1605

Quelle: Information des Diabetesinformationsdienst München vom 30.4.19

Testen Sie Ihr Diabetesrisiko, mit einem einfachen Fragebogen hier auf diabetes-news.