Kategorie-Archiv: Ratgeber

BE bequem berechnet

be-bequem

Margarete Heusch

BE bequem berechnet

ISBN. Nr.: 3830430892

Kurzbeschreibung:
Die wichtigsten Werte immer griffbereit
Übersichtlich: Sortiert nach Lebensmittelgruppen und wichtigen Handelsmarken.
Praktisch: Angaben in Gramm, Küchenmaßen oder Verpackungseinheiten.
Ideal für unterwegs: So können Sie gezuckerte Speisen und Getränke leicht einschätzen.
— Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Buchrückseite:
Die wichtigsten Werte immer griffbereit! Ein Besuch im Schnell-Imbiss, abends genüsslich die Tiefkühl-Pizza und im Sommer gerne mal eine Limo oder das Eis vom Italiener gehören selbstverständlich zu Ihrem Leben – auch als Diabetiker.
Kein Problem – denn mit dieser praktischen Tabelle sehen Sie die BE auf einen Blick: Übersichtlich: Über 850 Produkte sortiert nach Lebensmittelgruppen, wichtigen Handelsmarken und Supermärkten Praktisch: Alltagstaugliche Angaben in Portionsgrößen, Küchenmaßen und Gramm Ideal für unterwegs:
Fast-Food, Getränke und gezuckerte Speisen blitzschnell einschätzen Margarethe Heusch ist Diätasistentin und Diabetesberaterin.
Anja Lemloh ist Diplom-Ökotrophologin und Diabetesberaterin. Beide arbeiten am Knappschaftskrankenhaus Bochum in der Ernährungsberatung.

Ernährungsratgeber Niereninsuffizienz und Dialyse

Die richtige Ernährung kann die Nieren entlasten

Im neuen Ernährungsratgeber Niereninsuffizienz und Dialyse beschreibt Diätexperte Sven-David Müller wie Nieren-Paitenten ihre Nieren entlasten können.

Die Ernährungstherapie ist für alle chronisch Nierenkranke ein unverzichtbarer Bestandteil der Behandlung. Unsere Nieren sind für die Flüssigkeitsregulation und den Säure-Basen-Haushalt wichtig; sie scheiden Giftstoffe aus und tragen zur Blutdruckregulation bei – ohne dieses wichtige Organ ist der Mensch nicht lebensfähig. Trotzdem sind immer mehr Menschen – insbesondere Diabetiker – von Nierenleiden betroffen. Heute lässt sich die Nierenfunktion durch Geräte (Stichwort Hämodialyse oder Peritonealdialyse) zwar zumindest teilweise ersetzen, das gilt aber lediglich ein kleiner Teil der Nierenfunktion. Die Ernährung oder Diät für chronisch Nierenkranke ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Therapie. So ist belegt, dass eine entsprechende Diät die Nierenfunktion bei nachlassender Aktivität verbessern kann. Und damit lässt sich der Beginn der Dialysetherapie oft um Jahre hinauszögern.

Dieser Ratgeber hilft mit vielen praktischen Tipps und individuellen Empfehlungen bei der Ernährungsumstellung. Über 70 abwechslungsreiche Rezepte beweisen, dass Nierendiät und Genuss sich nicht widersprechen müssen. Pro Portion ist der Gehalt an den Mineralstoffen Natrium und Kalium und Phosphat sowie der Eiweißgehalt neben den üblichen Nährstoffen genau angegeben. Alle Rezepte entsprechen den aktuellen Ernährungsrichtlinien.

Aus dem Inhalt:

  • Unsere Nieren – das müssen Sie wissen
  • Die Ernährung umstellen – was ist jetzt wichtig?
  • Musterpläne
  • 70 Rezepte – köstlich essen bei Niereninsuffizienz und Dialyse
  • Leckere Frühstücksideen
  • Herzhafte Mittagessen
  • Süße Zwischenmahlzeiten und Desserts
  • Leichte Abendessen

Das Buch stammt von den Diätassistenten Sven-David Müller und Christiane Weißenberger. Diätassistent und Bestseller-Autor Sven-David Müller ist Träger des Bundesverdienstkreuzes. Er erhielt diese Auszeichnung für seine besonderen Verdienste um die Volksgesundheit, insbesondere im Bereich Ernährungsaufklärung. Die Rezeptspezialistin Christiane Weißenberger arbeitet als Diät- und Diabetesassistentin in einer diabetologischen Schwerpunktpraxis in Würzburg. Gemeinsam haben sie bereits mehrere Ernährungsratgeber veröffentlicht. Bibliografische Daten:

Ernährungsratgeber Niereninsuffizienz und Dialyse
1. Auflage, 2012. 160 Seiten, ca. 40 Farbfotos
ISBN 978-3-89993-625-4
E-Book-ISBN 978-3-89993-625-4 (pdf)
€ 24,95 [D] / € 25,70 [A]

Aktiv leben und genießen

aktiv-leben

Klaus Edel

Aktiv leben und genießen

ISBN. Nr.: 3798515735

Dieser Diabetesratgeber richtet sich in erster Linie an Menschen, die an Typ-2-Diabetes erkrankt sind, aber auch an ernährungs- und bewegungstherapeutisch interessiertes Fachpersonal. Der Schwerpunkt des Buches liegt auf Bewegung und Ernährung. Ein spezieller Übungsteil soll zu regelmäßigem, selbstständigem Üben anleiten und motivieren.

Denn: Die Diagnose Zuckerkrankheit stellt keinesfalls den Beginn einer ausweglosen Krankheit dar. Es gibt Mittel und Wege, der Krankheit die Stirn zu bieten.

Fit wie ein Diabetiker

fit-wie-ein-diabetiker

Hans Lauber

Fit wie ein Diabetiker

ISBN. Nr.: 9783874094382

Lifestyle-Diabetes medikamentenfrei besiegen. Ein Betroffener zeigt, wie’s geht

Eine unbestrittene Spitzenstellung unter den Diabetes-Ratgebern nimmt das Buch „Fit wie ein Diabetiker“ ein. Es ist „der Klassiker“, sagt der Düsseldorfer Diabetologe Prof. Dr. med. Stephan Martin. Seinen Kultstatus verdankt das Buch seinem radikal anderen Ansatz: Denn der Autor Hans Lauber, 1948, ist selbst Betroffener des Lifestyle-Diabetes (auch Typ 2 genannt) – und er hat seine Stoffwechselstörung als Chance für einen medikamentenfreien Weg genutzt. Ein Weg, dem sehr viele Leserinnen und Leser begeistert gefolgt sind, die damit „Fit wie ein Diabetiker“ mit über 30.000 verkauften Exemplaren zu dem deutschen Diabetes-Bestseller gemacht haben.

Nun ist endlich die lang erwartete Neuauflage des „Motivationsbuches“ (so Prof. Martin) erschienen. Sie folgt den bewährten Prinzipien der „Lauber-Methode“ aus Messen! Essen! Laufen! Prinzipien, die nach Ansicht renommierter Ärzte für viele der über sechs Millionen Betroffenen der grassierenden „Diabetes-Epidemie“ eine Alternative zu herkömmlichen Therapien darstellen. So urteilt Prof. Dr. med. Thomas Haak, Präsident der Deutschen Diabetes-Gesellschaft, über die Lauber-Methode: „Ich empfehle die Lauber-Methode den Patienten, die körperlich in der Lage sind, ihren Lebensstil zu ändern. Sie stellt wie keine andere Therapie effektiv die Änderung des Lebensstils in den Mittelpunkt“.

In seiner „Kommentierten Neuauflage“ hat Hans Lauber sein Buch vom Standpunkt eines kritischen Lesers selbst kommentiert – und die neuen Passagen grün eingefärbt. Dabei ist er auch bereit, frühere Positionen als überholt zu erkennen, etwa seine in der ersten Auflage von 2002 noch deutlich skeptische Einschätzung der Möglichkeiten von Heilpflanzen wie Bockshornklee und Brennnesseln.

„Fit wie ein Diabetiker“ beschreibt aber nicht nur Wege zur individuellen Diabetes-Prävention. Das Buch weist auch eindringlich darauf hin, dass der Lifestyle-Diabetes gesellschaftliche Änderungen erzwingt, etwa Kochen als Pflichtschulfach. Dabei belässt es der Autor aber nicht nur bei Anklagen gegen seiner Meinung nach falsche Maßnahmen, etwa Vorsorgemodelle der Krankenkassen oder die Frühinsulinierung, sondern der studierte Ökonom erarbeitet auch alternative Modelle, etwa in Form einer Präventiv-Stiftung, die in Teilen aufgrund seiner Anregungen bereits umgesetzt wurde.

„Fit wie ein Diabetiker ist aktueller denn je“, sagt Prof. Martin, Ärztlicher Direktor des Westdeutschen Diabetes- und Gesundheitszentrums, Düsseldorf, der wieder das Vorwort geschrieben hat. Hans Lauber ist Beiratsmitglied der unabhängigen Deutschen Diabetes-Stiftung.

Das Diabetes-Rechtsfragen-Buch

diabetes-rechtsfragen

Oliver Ebert (unter Mitarbeit von Hermann Finck)

Das Diabetes-Rechtsfragen-Buch

ISBN. Nr.: 9783874094504

Führerschein, Arbeitsplatz, Versicherungen

Menschen mit Diabetes sehen sich im Alltag sehr häufig mit rechtlichen Problemen konfrontiert. Seien es Probleme im Job, bei der Stellensuche, im Umgang mit Krankenkassen oder Fragen der Schwerbehinderung. Zu vielen Punkten gibt es häufig Fragen, die von Ärzten und Schulungspersonal nicht immer beantwortet werden können und dürfen, andererseits aber für die Betroffenen doch von teilweise wesentlicher und auch für die weitere Zukunft bestimmender Auswirkung sein können.

In seinem Diabetes-Rechtsfragen-Buch hat Rechtsanwalt Oliver Ebert nun Antworten auf die häufigsten Fragen von Betroffenen, Angehörigen und Schulungspersonal zusammengestellt.

  • Muss ich meinen Diabetes im Bewerbungsgespräch angeben?
  • Muss ich als Diabetiker meinen Führerschein abgeben?
  • Können Diabetiker einen Schwerbehindertenausweis erhalten?

Das Diabetes-Rechtsfragen-Buch gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Thema Diabetes & Recht.

Oliver Ebert erklärt, was man als Diabetiker bei der Jobsuche oder im Beruf beachten muss. Er zeigt ausführlich die Vor- und Nachteile zum Schwerbehindertenausweis. Und man erfährt, was Diabetiker im Zusammenhang mit Versicherungen und Führerschein einfach wissen müssen.

Mit Extra-Lexikon und Gesetzestexten!

Aktiv gegen Diabetes!

aktiv-gegen-diabetes

Diabetes Mobil

Aktiv gegen Diabetes!

ISBN. Nr.: 3830420730

Das P.A.T.E-Aktiv Buch für Menschen mit Typ 2 Diabetes

Älter werden und gesund bleiben: Wer wünscht sich das nicht? Leider führt unsere moderne Lebensweise mehr und mehr dazu, dass immer mehr Menschen an Typ-2-Diabetes erkranken. Dieser „Alterszucker“ ist mittlerweile weit verbreitet: Jeder Achte erkrankt daran. Immer häufiger sind auch jüngere Menschen betroffen. Aber der „Zucker“ lässt sich sehr gut bekämpfen, wenn die Betroffenen ihre Lebensgewohnheiten ändern. Eine Umstellung der Ernährung und regelmäßige Bewegung wirken wahre Wunder. Nicht nur die Zuckerwerte, auch der Blutdruck und Fettstoffwechsel lassen sich deutlich verbessern und sogar wieder normalisieren.

Dieses Buch beschreibt, wie sich diese und andere Änderungen der Lebensgewohnheiten leicht in den persönlichen Lebensalltag integrieren lassen. Ein 40-Wochen-Programm führt den Leser Schritt für Schritt zu einer neuen Lebensqualität.

Themen zur richtigen Ernährung und Vorschläge für Bewegungsaktivitäten werden ebenso vorgestellt wie Entspannungstechniken und Wege zu seinen Energiequellen.

Ein lustiger „Schweinehund“ namens Gustav begleitet den Leser durch das Programm, denn Gustav muss genauso wie sein Mensch runter von der Couch und selbst etwas für sich und seine Gesundheit tun, getreu dem Motto: Von heute an und dann für immer!

Über die Autoren:

Prof. Dr. Lutz Heinemann

Biologe und Ingenieur, Geschäftsführer bei Profil Institut für Stoffwechselforschung GmbH, Neuss, und Geschäftsführer der gemeinnützigen Diabetes-MOBIL GmbH

Gabriele Faber-Heinemann:

Biologin und Pädagogin, Initiatorin, Projektmanagerin und Geschäftsführerin bei der gemeinnützigen Diabetes-MOBIL GmbH

Diabetes: Ein rechtlicher und sozialer Ratgeber

In Beruf, zu Hause und unterwegs: Praktische Hilfen für Ihren Alltag

Rat und Hilfe für Menschen mit Diabetes

Antworten auf die wichtigsten juristischen und psychologischen Fragen

Nach der Diagnose Diabetes wollen Sie und Ihre Angehörigen wissen, was nun alles zu beachten ist. Neben rein medizinischen Informationen suchen Sie nach Antworten auf Ihre Fragen rund um Angelegenheiten des Alltags. Welche Einschränkungen gibt es für Jugendliche bei Berufswahl oder Führerschein? Wie steht es im Berufsleben um Kündigungsschutz oder Frührente?

Neben diesen rechtlichen stellen sich auch viele neue Fragen zum Umgang mit Verwandten, Freunden, Kollegen und nicht zuletzt sich selber. Mit wem sollen Sie über Ihre Krankheit sprechen? Wie gehen Sie mit den psychischen Belastungen um – und wie genießen Sie Ihr Leben weiterhin?

Alles Wissenswerte verständlich erklärt

Das Autorenteam aus einem Rechtsanwalt und einem Psychologen zeigt Ihnen, auf was es ankommt. Mit praktischen Checklisten und lexikonartigen Beiträgen erfahren Sie, welche Rechte Sie haben und welche Hilfen Ihnen geboten werden.

Ein Leitfaden durch den "Paragraphen-Dschungel"

Juristisches Deutsch verständlich übersetzt, psychologische Hilfen für den Alltag an praktischen Beispielen dargestellt – dieser Ratgeber hilft Ihnen, Ihre Rechte besser kennen zu lernen und Alltags-Situationen sicher zu bestehen.

Diabetes: Ein rechtlicher und sozialer Ratgeber

Mit Insulin geht es mir wieder besser

mit-insulin-besser

Viktor Jörgens, Monika Grüßer, Peter Kronsbein

Mit Insulin geht es mir wieder besser

ISBN. Nr.: 3874093913

Das Buch ist für Typ-2-Diabetiker bestimmt, die ein- bis zweimal am Tag Verzögerungsinsulin bzw. Kombinationen aus Normalinsulin und Verzögerungsinsulin spritzen. Didaktisch hervorragend aufgemacht und sehr zahlreich bebildert, vermittelt das Buch alle für die Form der Behandlung notwendigen Inhalte.

Ziel des Buches ist es, dem Patienten Informationen zur Selbstbehandlung seiner Erkrankung zu liefern.

Die 50 größten Diät-Lügen!

diaet-luegen

Angela Mörixbauer, Markus Groll

Die 50 größten Diät-Lügen!

ISBN. Nr.: 3902351659

Wer nach einer Diät sucht, um überflüssigen Speck schnell loszuwerden, wird leicht fündig. Keine Frauenzeitschrift, kein Gesellschaftsmagazin, kein Wellness-Hotel, die nicht neue Super-Wunder-Diäten anbieten. Aber allzu oft nehmen die Diät-Gurus den Mund zu voll. Bei näherer Betrachtung sind es zumeist alte Hüte, die neu aufgeputzt wurden oder schlichtwegs falsche Behauptungen, die kritiklos wiedergekaut werden.

Haltet Euch fit, Männer!

fit-maenner

Dr. med. Habil. N. Bogomolny

Haltet Euch fit, Männer!

ISBN. Nr.: 3874094111

Ein Ratgeber zur Prophylaxe von Potenzstörungen.

Der Autor des Buches Dr. med. Habil. N. Bogomolny, ehemaliger Chefarzt der Urologie der Uniklinik in Kischinew, hat sich mehr als 30 Jahren mit dieser Problematik beschäftigt und hat ein Anleitung zur Prophylaxe und Behandlung von Potenzstörungen verschiedener Patientengruppen entwickelt.

Sie wissen sicher aus eigener Erfahrung, dass es leicht ist, über Erektionsstörungen Witze zu machen. Haben Sie Schwierigkeiten, eine für einen befriedigenden Geschlechtsverkehr ausreichende Erektion zu bekommen? Ist man selber betroffen, so ist dies nicht so lustig. Dann ist es schwer jemanden zu finden, mit dem man offen darüber sprechen kann. Oft gelingt dies nicht mit der eigenen Partnerin.

Der betroffene Mann muss wissen, dass er mit seinen Problemen nicht alleine ist. Etwa 10% der Männer zwischen 40 und 70 Jahren in Deutschland leiden unter einer schweren erektilen Dysfunktion, mehr als 25% sind von einer mittelschweren Form betroffen. Insgesamt haben etwa 6 Millionen deutsche Männer diese Potenzprobleme. Die Tatsache, dass – rechnet man diese Zahl hoch – im Jahr 2025 ca. 322 Millionen weltweit betroffen sein werden, deutet darauf hin, dass eine Erkrankung vorliegt.

Wissenswert ist, dass das sexuelle Interesse und die sexuelle Aktivität beider Geschlechter erst in einem Alter von 75 Jahren deutlich nachlassen. Untersuchungen zufolge treten Libidostörungen bei 2% aller Männer auf.

Von allen bekannten Medikamenten und Möglichkeiten zur Wiederherstellung der Gesundheit und Lebensfreude lehnt man leider die zuverlässigsten, am leichtesten zugänglichen und nicht vom jeweiligen Entwicklungsstand der Medizin abhängigen Mittel ab. Das ist der heutige medizinische Radikalismus: Man vertraut Tablette oder dem Skalpell weit mehr als der körperlichen Bewegung, einer ausgewogenen Ernährung und dem Herbeiführen sexueller Harmonie, die zur Prophylaxe der Potenzstörungen eine entscheidende Rolle spielen.

In diesem Buch finden Sie wichtige medizinische Ratschläge über die Auswahl der richtigen Ernährung, Krankengymnastik, Akupressur (Selbstmassage) und das Sexualleben.

Alles ist einfach und für jeden einsehbar. Und glauben Sie, der Effekt übersteigt die Erwartungen vieler, die diesen Empfehlungen gefolgt sind. Potenzstörungen sind kein Todesurteil, sondern eine strenge Warnung. Für Menschen, die diese Warnung nicht ernst nehmen, kann sie jedoch zum vernichtenden Urteil werden. Oft können Ihnen weder Tabletten, noch das Skalpell das Verlorene zurückgeben.