Gesunde Ernährung
© stockpics - fotolia.com

SUN-Studie zeigt: Kaffeekonsum verlängert das Leben

Kaffee stand in der Vergangenheit mehrfach in der Kritik, was die Gesundheit betrifft. Eine spanische Studie bricht jetzt ein Lanze für das Heißgetränk und zeigt: Kaffeekonsum kann das Leben verlängern. Vor allem, wenn man älter als 45 Jahre ist.

Was macht Kaffee mit dem Organismus?

Kaffee hatte nicht immer einen guten Ruf und stand lange Zeit im Verdacht, eher schädlich für den Körper zu sein. Kaffee, so hieß es, entziehe dem Körper Wasser. Für jede Tasse müsse deshalb ein Glas Wasser getrunken werden. Inzwischen ist dieses Wissen überholt. Kaffee trägt – im Gegenteil – zum Flüssigkeitshaushalt bei, ist der aktuelle Stand. Dass in vielen Ländern zum Kaffee ein Glas Wasser serviert wird, ist eine Frage des guten Geschmacks. Es hat nichts damit zu tun, dass Kaffeekonsum dem Körper schadet.

SUN Studie zu Kaffeekonsum

Auch in Spanien wird viel Kaffee getrunken. Was macht dies mit dem Organismus? Spanische Forscher um die Kardiologin Dr. Adela Navarro vom Hospital de Navarro haben über zehn Jahre den Kaffeekonsum von Absolventen der Universität Navarro seit 1999 untersucht und festgestellt: Wer Kaffee trinkt, lebt länger. Knapp 20.000 Menschen haben an der Studie teilgenommen und einen persönlichen Fragebogen ausgefüllt. Sie gaben Auskunft zu ihren Lebensgewohnheiten und zu ihrer Ernährung. Gefragt wurde auch nach den Tassen Kaffee, die sie pro Tag tranken. Die Teilnehmer wurden über zehn Jahre hinweg beobachtet.

Vier Tassen Kaffe sind gesund

Nach Auswertung der Daten zeigte sich, dass Teilnehmer, die mindestens vier Tassen Kaffee täglich tranken, ein deutlich niedrigeres Sterberisiko hatten (64 Prozent) als andere die nie oder wenig Kaffee tranken. Dieser positive Zusammenhang zeigte sich vor allen bei Menschen über 45 Jahre.

Dr. Navarros Fazit: „Unsere Ergebnisse indizieren, dass vier Tassen Kaffee am Tag zu trinken, Teil
einer gesunden Ernährung sein kann – bei gesunden Menschen“. Und das ist der springende Punkt. Wer Vorerkrankungen wie erhöhte Blutdruckwerte hat, sollte zunächst mit dem Arzt sprechen, ob mehr Kaffeekonsum tatsächlich gut für die Gesundheit ist.

Mehr zur Studie können Sie hier in englischer Sprache nachlesen.