Diabetes Typ 2 vorbeugen: Deutschland fehlen Präventions-Programme

Etwa jeder zehnte in Deutschland leidet an Diabetes Typ 2. Experten schätzen, dass 2020 doppelt so viele Menschen an der Stoffwechselerkrankung leiden werden. Dabei könnten unter anderem Ernährungs- und Bewegungs-Programme einen Großteil aller Erkrankungen an Diabetes Typ 2 vermeiden. Doch in Deutschland werden solche Präventions-Programme noch nicht umgesetzt.

Wie Kinder und Erwachsene der Krankheit vorbeugen, welche Gefahren sie mit sich bringt und welche Risikofaktoren es gibt, erklärt Professor Dr. med Peter Egbert Hermann Schwarz am 27. Oktober 2011 im diabetesDE-Experten-Chat auf www.diabetesde.org. Er ist Arzt in der Abteilung Prävention und Versorgung des Diabetes am Uniklinikum Dresden. Fragen können ab sofort gestellt werden.

Viele Menschen haben Diabetes, ohne es zu wissen. Denn Diabetes Typ 2 tut nicht weh und kann sich so über Jahre hinweg unbemerkt entwickeln. Die Schätzungen zur Dunkelziffer an Diabetes Typ 2 Erkrankten reichen von zwei bis zu sechs Millionen. Insgesamt leiden damit etwa acht bis zwölf Millionen Menschen bundesweit an Diabetes Typ 2 – Tendenz stark steigend.

Der Hauptrisikofaktor, an Diabetes Typ 2 zu erkranken, ist starkes Übergewicht. Mit ausgewogener Ernährung und mehr Bewegung lässt sich der Beginn der Krankheit häufig hinauszögern. Was einfach klingt, ist für viele im Alltag schwierig umzusetzen. Studien haben gezeigt, dass strukturierte Therapieprogramme effektiv helfen, die Ernährung umzustellen und mithilfe körperlicher Bewegung den Diabetes Typ 2 gar verhindern. Im diabetesDE-Experten-Chat erklärt Professor Schwarz, welche Strategien erfolgreich vorbeugen und wer ein erhöhtes Risiko für Diabetes Typ 2 hat. Professor Schwarz koordiniert das EU-Projekt IMAGE zur Etablierung von Leitlinien, Curricula und Standards zur Diabetesprävention in Europa.

Der Diabetes-Chat steht allen Internet-Nutzern kostenfrei zur Verfügung.

Protokolle der letzten Sprechstunden können Sie hier abrufen. Eine weitere wichtige Anlaufstelle ist das Diabetes Gesundheitstelefon. Unter der Nummer 0180 250 5205 (6 Cent/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent/Minute) stehen täglich 24 Stunden Experten bereit.

Terminhinweis

Experten-Chat auf www.diabetesde.org
Fragen an den Experten können ab sofort online gesendet werden.