SWR Odysso – Das will ich wissen!

Info:
Statistisch gesehen verzehrt jeder Deutsche mehr als 34 Kilogramm Zucker pro Jahr – dabei braucht ihn der Körper gar nicht. Brot oder Nudeln liefern mehr Kohlenhydrate als nötig. Zucker dagegen liefert vor allem überflüssige Kalorien, die dick machen. Suchtforscher der Uni Heidelberg wollen herausfinden, warum, der Mensch so gerne nascht. Bekannt ist, dass Zucker die gleichen Hirnareale anregt wie Nikotin und Alkohol. Die Experten von „SWR Odysso“ wollen wissen, wie funktioniert das mit der Gewöhnung an Zucker genau, und warum ist das Verlangen danach nicht bei allen Menschen gleich groß? Dass durch hohen Zuckerkonsum langfristig das Risiko steigt, an Diabetes-Typ-2 zu erkranken, ist auch bekannt. Neun Prozent der Deutschen leiden unter der so genannten Altersdiabetes. Die gesundheitlichen Folgen für die Betroffenen sind schwerwiegend, die geschätzten Kosten für das Gesundheitssystem immens: Rund 20 Milliarden Euro pro Jahr sind es schon jetzt. Dabei ist Diabetes-Typ-2 eine Erkrankung, die mit Bewegung und besserer Ernährung leicht zu vermeiden wäre. Das Team von „SWR Odysso“ zeigt: Auch bereits Erkrankte können ihren Diabetes besiegen, wenn sie bewusst weniger Kohlenhydrate essen.