Kategorie-Archiv: Bücher

BE bequem berechnet

be-bequem

Margarete Heusch

BE bequem berechnet

ISBN. Nr.: 3830430892

Kurzbeschreibung:
Die wichtigsten Werte immer griffbereit
Übersichtlich: Sortiert nach Lebensmittelgruppen und wichtigen Handelsmarken.
Praktisch: Angaben in Gramm, Küchenmaßen oder Verpackungseinheiten.
Ideal für unterwegs: So können Sie gezuckerte Speisen und Getränke leicht einschätzen.
— Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Buchrückseite:
Die wichtigsten Werte immer griffbereit! Ein Besuch im Schnell-Imbiss, abends genüsslich die Tiefkühl-Pizza und im Sommer gerne mal eine Limo oder das Eis vom Italiener gehören selbstverständlich zu Ihrem Leben – auch als Diabetiker.
Kein Problem – denn mit dieser praktischen Tabelle sehen Sie die BE auf einen Blick: Übersichtlich: Über 850 Produkte sortiert nach Lebensmittelgruppen, wichtigen Handelsmarken und Supermärkten Praktisch: Alltagstaugliche Angaben in Portionsgrößen, Küchenmaßen und Gramm Ideal für unterwegs:
Fast-Food, Getränke und gezuckerte Speisen blitzschnell einschätzen Margarethe Heusch ist Diätasistentin und Diabetesberaterin.
Anja Lemloh ist Diplom-Ökotrophologin und Diabetesberaterin. Beide arbeiten am Knappschaftskrankenhaus Bochum in der Ernährungsberatung.

Ernährungsratgeber Fruktoseintoleranz

Immer mehr Menschen können Obst, Zucker und Saft schlecht vertragen

Millionen von Menschen in Deutschland haben Probleme mit Fruchtzucker. Die Fruktoseunverträglichkeit ist ein zunehmendes Problem und der neue Ernährungsratgeber Fruktoseintoleranz widmet sich diesem Thema.

Weit verbreitet und trotzdem in der öffentlichen Wahrnehmung längst nicht mit der nötigen Aufmerksamkeit versehen: Die Fruchtzuckerunverträglichkeit, im Fachjargon auch als Fruktoseintoleranz bezeichnet, ist eine gravierende Erkrankung, die allein in Deutschland viele Millionen Menschen betrifft. Mit ihrer aktuellen, von der Schlüterschen Verlagsgesellschaft veröffentlichten Publikation „Ernährungsratgeber Fruktoseintoleranz – Genießen erlaubt“ verweisen Christiane Weißenberger und Sven-David Müller auf die Besonderheiten und Auswirkungen der Krankheit, um gleichsam aufzuzeigen, welche Maßnahmen die Betroffenen ergreifen müssen. Im ersten Teil des informativen Ratgebers bemühen sich die beiden Autoren darum, die wissenschaftlichen Grundlagen umfassend zu erläutern. Bei der Fruktose (Fruchtzucker) handelt es sich um eine natürlich vorkommende, chemische Verbindung aus der Gruppe der Einfachzucker. Sie ist in primär in Obst und Honig, aber auch in einigen Gemüsearten enthalten. Darüber hinaus bildet Fruktose auch fünfzig Prozent des handelsüblichen Haushaltszuckers (Saccharose). Wenn der Fruchtzucker vom Organismus des Menschen nicht adäquat verarbeitet werden kann, somit also eine Fruktoseintoleranz vorliegt, ist eine Fehlfunktion bestimmter Enzyme in der Dünndarmwand ausschlaggebend. Blähungen, Diarrhoe oder auch Verstopfung sind die unangenehmen Folgen für die Betroffenen. Auch unspezifische Symptome wie Missmut oder Müdigkeit können auftreten.

Die Autoren präsentieren in ihrem Buch ein in der Ernährungsberatung erprobtes Konzept zur Behandlung der Unverträglichkeit. Sie empfehlen den in steter Absprache mit einem Arzt und einem Diätassistenten zu absolvierenden Drei-Stufen-Plan. Dieser impliziert, dass der Patient in einer ersten Karenzphase von drei bis vier Wochen den Konsum von Fruktose komplett meidet, anschließend knapp zwei Monate seine individuelle Fruktoseintoleranz durch gezielte Aufnahme geringer Mengen Fruchtzucker testet und sich anschließend einer lebenslangen, auf die persönlichen Symptome ausgerichteten Diät unterzieht. Der „Ernährungsratgeber Fruktoseintoleranz“ offeriert außerdem zahlreiche tabellarische Übersichten und Graphiken, anhand derer ersichtlich wird, welche Lebensmittel im Falle einer Fruchtzuckerunverträglichkeit konsequent zu meiden respektive nur in geringen Mengen tolerierbar sind und bei welchen Produkten der Betroffene bedenkenlos zugreifen kann. Im letzten Abschnitt des Buches stellen Christiane Weißenberger und Sven-David Müller schließlich insgesamt 50 neue Rezepte vor, die leicht zuzubereiten und darüber hinaus sehr schmackhaft sind. Das Angebot reicht von kreativen Frühstücksideen, wie etwa dem kernigen Papaya-Joghurt, über herzhafte Mittagessen für Fleischliebhaber und Vegetarier, bis hin zu leichten Abendessen, zum Beispiel einer Chinakohl-Hack-Pfanne mit Reis.

Dank der detaillierten Erläuterungen und der optisch ansprechenden Vermittlung der Inhalte ist der „Ernährungsratgeber Fruktoseintoleranz“ nicht nur für Betroffene der Fruchtzuckerunverträglichkeit, sondern auch für alle weiteren Gesundheitsbewussten eine wertvolle Unterstützung im Alltag. Bibliografische Daten:

Ernährungsratgeber Fruktoseintoleranz
Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH, Hannover
ISBN-10: 3899936132
16,95 Euro

Rezensent: Patrick Kohlberger (Freier Journalist)

About Zentrum für Ernährungskommunikation, Diätberatung und Gesundheitspublizistik (ZEK)

Das ZEK klärt über Ernährung, Lebensmittel, Diätetik und Ernährungsmedizin auf. Das Zentrum für Ernährungskommunikation, Diätberatung und Gesundheitspublizistik (ZEK) wird von Sven-David Müller, MSc., geleitet.

Ernährungsratgeber Niereninsuffizienz und Dialyse

Die richtige Ernährung kann die Nieren entlasten

Im neuen Ernährungsratgeber Niereninsuffizienz und Dialyse beschreibt Diätexperte Sven-David Müller wie Nieren-Paitenten ihre Nieren entlasten können.

Die Ernährungstherapie ist für alle chronisch Nierenkranke ein unverzichtbarer Bestandteil der Behandlung. Unsere Nieren sind für die Flüssigkeitsregulation und den Säure-Basen-Haushalt wichtig; sie scheiden Giftstoffe aus und tragen zur Blutdruckregulation bei – ohne dieses wichtige Organ ist der Mensch nicht lebensfähig. Trotzdem sind immer mehr Menschen – insbesondere Diabetiker – von Nierenleiden betroffen. Heute lässt sich die Nierenfunktion durch Geräte (Stichwort Hämodialyse oder Peritonealdialyse) zwar zumindest teilweise ersetzen, das gilt aber lediglich ein kleiner Teil der Nierenfunktion. Die Ernährung oder Diät für chronisch Nierenkranke ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Therapie. So ist belegt, dass eine entsprechende Diät die Nierenfunktion bei nachlassender Aktivität verbessern kann. Und damit lässt sich der Beginn der Dialysetherapie oft um Jahre hinauszögern.

Dieser Ratgeber hilft mit vielen praktischen Tipps und individuellen Empfehlungen bei der Ernährungsumstellung. Über 70 abwechslungsreiche Rezepte beweisen, dass Nierendiät und Genuss sich nicht widersprechen müssen. Pro Portion ist der Gehalt an den Mineralstoffen Natrium und Kalium und Phosphat sowie der Eiweißgehalt neben den üblichen Nährstoffen genau angegeben. Alle Rezepte entsprechen den aktuellen Ernährungsrichtlinien.

Aus dem Inhalt:

  • Unsere Nieren – das müssen Sie wissen
  • Die Ernährung umstellen – was ist jetzt wichtig?
  • Musterpläne
  • 70 Rezepte – köstlich essen bei Niereninsuffizienz und Dialyse
  • Leckere Frühstücksideen
  • Herzhafte Mittagessen
  • Süße Zwischenmahlzeiten und Desserts
  • Leichte Abendessen

Das Buch stammt von den Diätassistenten Sven-David Müller und Christiane Weißenberger. Diätassistent und Bestseller-Autor Sven-David Müller ist Träger des Bundesverdienstkreuzes. Er erhielt diese Auszeichnung für seine besonderen Verdienste um die Volksgesundheit, insbesondere im Bereich Ernährungsaufklärung. Die Rezeptspezialistin Christiane Weißenberger arbeitet als Diät- und Diabetesassistentin in einer diabetologischen Schwerpunktpraxis in Würzburg. Gemeinsam haben sie bereits mehrere Ernährungsratgeber veröffentlicht. Bibliografische Daten:

Ernährungsratgeber Niereninsuffizienz und Dialyse
1. Auflage, 2012. 160 Seiten, ca. 40 Farbfotos
ISBN 978-3-89993-625-4
E-Book-ISBN 978-3-89993-625-4 (pdf)
€ 24,95 [D] / € 25,70 [A]

Die Diabetes-Journal-Diät

diabetes-journal-diaet

Kirsten Metternich

Die Diabetes-Journal-Diät

ISBN. Nr.: 3874094197

Die Diabetes-Journal-Diät ist keine Blitz- oder Crashdiät! Sie ist vielmehr der gesunde Einstieg in eine langfristige Gewichtsabnahme.

Diese Wochendiät zeigt Ihnen, wie Sie effektiv Ihre Ernährungsgewohnheiten ändern können. Außerdem dabei: Tips und Tricks, wie Sie Fitness und Wellness in Ihr Leben einbauen.

Ob allein, zu zweit, im Büro oder zu Hause: Die Diabetes-Journal-Diät lässt sich leicht vorbereiten und ist auch für Kochanfänger geeignet. Zu jedem Rezept gibt es eine genaue Nährwertanalyse. Und die ganze Familie kann mitgenießen: Die Gerichte sind abwechslungsreich, ausgewogen und sehr lecker!

Haltet Euch fit, Männer!

fit-maenner

Dr. med. Habil. N. Bogomolny

Haltet Euch fit, Männer!

ISBN. Nr.: 3874094111

Ein Ratgeber zur Prophylaxe von Potenzstörungen.

Der Autor des Buches Dr. med. Habil. N. Bogomolny, ehemaliger Chefarzt der Urologie der Uniklinik in Kischinew, hat sich mehr als 30 Jahren mit dieser Problematik beschäftigt und hat ein Anleitung zur Prophylaxe und Behandlung von Potenzstörungen verschiedener Patientengruppen entwickelt.

Sie wissen sicher aus eigener Erfahrung, dass es leicht ist, über Erektionsstörungen Witze zu machen. Haben Sie Schwierigkeiten, eine für einen befriedigenden Geschlechtsverkehr ausreichende Erektion zu bekommen? Ist man selber betroffen, so ist dies nicht so lustig. Dann ist es schwer jemanden zu finden, mit dem man offen darüber sprechen kann. Oft gelingt dies nicht mit der eigenen Partnerin.

Der betroffene Mann muss wissen, dass er mit seinen Problemen nicht alleine ist. Etwa 10% der Männer zwischen 40 und 70 Jahren in Deutschland leiden unter einer schweren erektilen Dysfunktion, mehr als 25% sind von einer mittelschweren Form betroffen. Insgesamt haben etwa 6 Millionen deutsche Männer diese Potenzprobleme. Die Tatsache, dass – rechnet man diese Zahl hoch – im Jahr 2025 ca. 322 Millionen weltweit betroffen sein werden, deutet darauf hin, dass eine Erkrankung vorliegt.

Wissenswert ist, dass das sexuelle Interesse und die sexuelle Aktivität beider Geschlechter erst in einem Alter von 75 Jahren deutlich nachlassen. Untersuchungen zufolge treten Libidostörungen bei 2% aller Männer auf.

Von allen bekannten Medikamenten und Möglichkeiten zur Wiederherstellung der Gesundheit und Lebensfreude lehnt man leider die zuverlässigsten, am leichtesten zugänglichen und nicht vom jeweiligen Entwicklungsstand der Medizin abhängigen Mittel ab. Das ist der heutige medizinische Radikalismus: Man vertraut Tablette oder dem Skalpell weit mehr als der körperlichen Bewegung, einer ausgewogenen Ernährung und dem Herbeiführen sexueller Harmonie, die zur Prophylaxe der Potenzstörungen eine entscheidende Rolle spielen.

In diesem Buch finden Sie wichtige medizinische Ratschläge über die Auswahl der richtigen Ernährung, Krankengymnastik, Akupressur (Selbstmassage) und das Sexualleben.

Alles ist einfach und für jeden einsehbar. Und glauben Sie, der Effekt übersteigt die Erwartungen vieler, die diesen Empfehlungen gefolgt sind. Potenzstörungen sind kein Todesurteil, sondern eine strenge Warnung. Für Menschen, die diese Warnung nicht ernst nehmen, kann sie jedoch zum vernichtenden Urteil werden. Oft können Ihnen weder Tabletten, noch das Skalpell das Verlorene zurückgeben.

Die neue Patientenverfügung – mit allen Änderungen 2009

patientenverfuegung

Julia Roglmeier, Nina Lenz:

Die neue Patientenverfügung – mit allen Änderungen 2009

ISBN. Nr.: 9783448083583

  • Neue Vorschriften
  • Neue Kommentierung
  • Arbeitshilfen
  • Gesetze und Verordnungen

Etwa 8 Millionen Menschen haben in Deutschland eine Patientenverfügung verfasst. Bisher war insbesondere die Verbindlichkeit dieser Verfügung umstritten. In einer Patientenverfügung können Menschen festlegen, wie sie bei der schweren Krankheit medizinisch behandelt werden wollen, wenn sie selbst nicht mehr in der Lage sind, sich hierzu zu äußern. Der Bundestag hat nun nach langjähriger Diskussion am 18. Juni 2009 eine gesetzliche Regelung zur Wirksamkeit und Reichweite von Patientenverfügungen beschlossen. Die Neuregelungen zur Patientenverfügung sind zum 1. September 2009 in Kraft getreten.

Rechtzeitig zu diesem Termin ist vom Rudolf Haufe Verlag das Buch „Die neue Patientenverfügung“ erschienen. Die Autorinnen erläutern darin detailliert die neuen gesetzlichen Regelungen zur Patientenverfügung, geben Gestaltungshinweise und beantworten die Frage, wie bereits verfasste Verfügungen einzuordnen sind. Außerdem werden die Voraussetzungen von Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen dargestellt.

Auf der beigefügten CD-ROM befinden sich Musterschreiben zur Patientenverfügung, Textbausteine und Formatierungsvorschläge sowie umfangreiche rechtliche Grundlagen.

Diabetes- und Sportfibel

sportfibel

Ulrike Thurm, Bernhard Gehr

Diabetes- und Sportfibel

ISBN. Nr.: 3874094022

Für Menschen mit Diabetes, die bisher keinen Sport treiben Was sollten Sie beachten, wenn Sie gefahrlos mit körperlicher Aktivität beginnen wollen? Das ausführliche Starthilfe-Kapitel leistet „erste Hilfe“ bei der Anpassung Ihrer Diabetes-Therapie.

Für Sportler mit Diabetes … die ihre Therapieanpassung in Training und Wettkampf verbessern wollen: Was passiert bei Stoffwechselgesunden während körperlicher Aktivität, und wie können Sie diese Vorgänge am besten nachahmen?

Hobby-, Freizeit- und Leistungssportler aller Altersstufen geben in 39 Erfahrungsberichten von A wie Aerobic bis W wie Wildwasser-Kanu-Slalom Insidertipps und ergänzen auf unterhaltsame und spannende Weise die medizinischen Hintergründe.

Für Therapeuten, die Menschen mit Diabetes beraten und schulen Was sollten Ärzte, Diabetesberater und Psychologen zur optimalen Beratung ihrer Patienten wissen? Und welche Besonderheiten gelten für Kinder und Jugendliche mit Diabetes oder für Menschen mit Typ-2-Diabetes? Nicht nur zu diesen Fragen liefert die Diabetes- und Sportfibel umfassende Informationen in Theorie und Praxis.

Stimmen zur 1. Auflage:

  • „Jeder, der sich für Sport und Diabetes interessiert, wird in diesem Buch alles – fast alles über dieses Thema finden … sehr ausführlich, übersichtlich und allgemein verständlich. Ich wünsche diesem Buch eine große Verbreitung unter allen Menschen mit Diabetes und anderen Diabetes-Experten.“Prof. Dr. med. Rüdiger Landgraf (Ludwig-Maximilians-Universität München, Präsident der Deutschen Diabetes Gesellschaft 2001-2003)
  • „Ich freue mich für alle in der Beratung tätigen Kollegen, dass wir mit diesem Buch einen didaktisch hervorragend aufbereiteten Ratgeber für uns und unsere Patienten in den Händen halten.“Renate Jäckle (Krankenhaus Bethanien Hamburg, Diabetesberaterin DDG)

Das Diabetes-Journal-Kochbuch

diabetes-journal-kochbuch

Johann Lafer

Das Diabetes-Journal-Kochbuch

ISBN. Nr.: 9783874094436

Johann Lafer ist der wohl einer der bekanntesten und beliebtesten Spitzenköche im deutschsprachigen Raum. Sowohl im Fernsehen als auch bei all seinen anderen Aktivitäten steht sein Name für Kompetenz, Qualität und Kreativität.

In seinem Gourmetrestaurant „Le Val d’Or“ auf der Stromburg in Stromberg bei Bingen hat er einen Wallfahrtsort für Gourmets geschaffen, und in seiner Kochschule „Table d’Or“ in Guldental können Hobbyköchinnen und -köche dem Sternekoch seine Kochgeheimnisse entlocken.

»Spitzen-Küche und dabei Rücksicht nehmen auf meinen Diabetes – geht das?«
»Leckere Rezepte eines Star-Kochs selbst kochen, ohne viel Kocherfahrung und Aufwand – gelingt mir das?«

„Das Diabetes-Journal-Kochbuch“ beantwortet beide Fragen klar mit ja: Johann Lafer, Deutschlands Spitzenkoch, zeigt Ihnen mit seiner modernen Diabetes-Küche, wie das geht. „Die Lust am Essen und Genießen sowie die Liebe zum Kochen sind die Grundpfeiler meines Lebens“, sagt er: „Und das geht auch, wenn man Diabetes hat!“

„Das Diabetes-Journal-Kochbuch“ von Johann Lafer informiert Sie im ersten Teil darüber, wie Sie sich bei Diabetes sinnvoll ernähren, sowohl bei Typ-1- als auch bei Typ-2-Diabetes.

Das Herzstück des Kochbuches sind die 45 Rezepte, die Lafer speziell für Diabetiker und exklusiv für dieses Buch kreiert hat. Seine Kunst besteht darin, aus guten und meist einfachen Zutaten ein köstliches Gericht zu zaubern.

Besonders praktisch sind die Nährwertanalysen: Jedes Rezept ist für Sie genau berechnet. Also: Ran an den Herd, loskochen und genießen!

Das „Diabetes-Journal-Kochbuch“ ist der vierte Band der „Diabetes-Journal“-Ratgeber-Reihe. In dieser Buchserie gibt es ausgewählte Diabetes-Journal-Themen: ausführlich und detailliert.

Die Evers-Diät

evers-diaet

Joseph Evers

Die Evers-Diät

ISBN. Nr.: 3830420730

Beschwerden wirksam lindern durch die Evers-Diät

Nach Dr. Joseph Evers sind verarbeitete Lebensmittel Ursache von Krankheiten wie Multiple Sklerose und schweren Stoffwechsel-Krankheiten. Denn sie erzeugen Nahrungsmittelgifte, die dem Nervensystem des Menschen schaden.

Unterstützen Sie wirksam Ihren Gesundheitszustand

Hierbei hilft Ihnen die Evers-Diät durch eine spezielle naturbelassene Rohkost. Informieren Sie sich hier, wie Sie sich so frisch und natürlich wie möglich ernähren: Gekeimtes Getreide, Wurzelgemüse, Milch und Milchprodukte und Honig helfen Ihnen, die Balance in Ihrem Körper wieder herzustellen und Giftstoffe zuverlässig auszuscheiden.

Der Klassiker im neuen Gewand

Dieser einzigartige Ratgeber bietet alle Original-Informationen zur Evers-Diät. Dr. Evers‘ Empfehlungen werden in dieser aktuellen Auflage ergänzt durch heutige wissenschaftliche Erkenntnisse. Somit haben Sie ein Buch, das Ihnen wirklich weiter hilft. Dieser Ratgeber bleibt den Grundprinzipien treu und ist dennoch aktuell und zeitgemäß.

Dr. med. Joseph Evers war Landarzt. Er ist der Begründer der nach ihm benannten Diät.

Ute Volmert ist Dipl.-Oecotrophologin und Diätassistentin an der berühmten Evers-Klinik in Sundern. Mit 16 Jahren wurde sie während eines Schüler-Praktikums auf diese Ernährungsweise aufmerksam und ist ihr seither treu geblieben.

Das Diabetes-Forschungs-Buch

diabetes-forschung

Andreas Thomas

Das Diabetes-Forschungs-Buch

ISBN. Nr.: 3874094111

Neue Medikamente, Geräte, Visionen. Die Ratgeber-Reihe der Zeitschrift Diabetes-Journal

Wann endlich werde ich meinen Blutzucker unblutig messen können?

Welche neuen Wirkstoffe machen mir bald mein Leben leichter?

Das Diabetes-Forschungs-Buch gibt Antworten auf die Fragen – mehr noch: Alle neuen Medikamente, Geräte und Visionen werden beschrieben und realistisch eingeschätzt. Es ist ein Muss für jeden Diabetiker, der wissen will, wo die Reise in der Diabetesbehandlung hingeht.

Das Buch weckt keine unerfüllbaren Erwartungen, sondern zeigt ausschließlich Entwicklungen, die bereits auf internationalen Diabeteskongressen dem Fachpublikum vorgestellt und dort diskutiert wurden.

Dieser Ratgeber richtet sich in erster Linie an interessierte Diabetiker – alle Informationen sind für den Nichtfachmann gut verständlich. Natürlich ist das Diabetes-Forschungs-Buch auch für medizinisches Personal interessant, denn eine solch kompakte Zusammenstellung gab es bisher nicht!