Kategorie-Archiv: Bücher

BE bequem berechnet

be-bequem

Margarete Heusch

BE bequem berechnet

ISBN. Nr.: 3830430892

Kurzbeschreibung:
Die wichtigsten Werte immer griffbereit
Übersichtlich: Sortiert nach Lebensmittelgruppen und wichtigen Handelsmarken.
Praktisch: Angaben in Gramm, Küchenmaßen oder Verpackungseinheiten.
Ideal für unterwegs: So können Sie gezuckerte Speisen und Getränke leicht einschätzen.
— Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Buchrückseite:
Die wichtigsten Werte immer griffbereit! Ein Besuch im Schnell-Imbiss, abends genüsslich die Tiefkühl-Pizza und im Sommer gerne mal eine Limo oder das Eis vom Italiener gehören selbstverständlich zu Ihrem Leben – auch als Diabetiker.
Kein Problem – denn mit dieser praktischen Tabelle sehen Sie die BE auf einen Blick: Übersichtlich: Über 850 Produkte sortiert nach Lebensmittelgruppen, wichtigen Handelsmarken und Supermärkten Praktisch: Alltagstaugliche Angaben in Portionsgrößen, Küchenmaßen und Gramm Ideal für unterwegs:
Fast-Food, Getränke und gezuckerte Speisen blitzschnell einschätzen Margarethe Heusch ist Diätasistentin und Diabetesberaterin.
Anja Lemloh ist Diplom-Ökotrophologin und Diabetesberaterin. Beide arbeiten am Knappschaftskrankenhaus Bochum in der Ernährungsberatung.

Ernährungsratgeber Fruktoseintoleranz

Immer mehr Menschen können Obst, Zucker und Saft schlecht vertragen

Millionen von Menschen in Deutschland haben Probleme mit Fruchtzucker. Die Fruktoseunverträglichkeit ist ein zunehmendes Problem und der neue Ernährungsratgeber Fruktoseintoleranz widmet sich diesem Thema.

Weit verbreitet und trotzdem in der öffentlichen Wahrnehmung längst nicht mit der nötigen Aufmerksamkeit versehen: Die Fruchtzuckerunverträglichkeit, im Fachjargon auch als Fruktoseintoleranz bezeichnet, ist eine gravierende Erkrankung, die allein in Deutschland viele Millionen Menschen betrifft. Mit ihrer aktuellen, von der Schlüterschen Verlagsgesellschaft veröffentlichten Publikation „Ernährungsratgeber Fruktoseintoleranz – Genießen erlaubt“ verweisen Christiane Weißenberger und Sven-David Müller auf die Besonderheiten und Auswirkungen der Krankheit, um gleichsam aufzuzeigen, welche Maßnahmen die Betroffenen ergreifen müssen. Im ersten Teil des informativen Ratgebers bemühen sich die beiden Autoren darum, die wissenschaftlichen Grundlagen umfassend zu erläutern. Bei der Fruktose (Fruchtzucker) handelt es sich um eine natürlich vorkommende, chemische Verbindung aus der Gruppe der Einfachzucker. Sie ist in primär in Obst und Honig, aber auch in einigen Gemüsearten enthalten. Darüber hinaus bildet Fruktose auch fünfzig Prozent des handelsüblichen Haushaltszuckers (Saccharose). Wenn der Fruchtzucker vom Organismus des Menschen nicht adäquat verarbeitet werden kann, somit also eine Fruktoseintoleranz vorliegt, ist eine Fehlfunktion bestimmter Enzyme in der Dünndarmwand ausschlaggebend. Blähungen, Diarrhoe oder auch Verstopfung sind die unangenehmen Folgen für die Betroffenen. Auch unspezifische Symptome wie Missmut oder Müdigkeit können auftreten.

Die Autoren präsentieren in ihrem Buch ein in der Ernährungsberatung erprobtes Konzept zur Behandlung der Unverträglichkeit. Sie empfehlen den in steter Absprache mit einem Arzt und einem Diätassistenten zu absolvierenden Drei-Stufen-Plan. Dieser impliziert, dass der Patient in einer ersten Karenzphase von drei bis vier Wochen den Konsum von Fruktose komplett meidet, anschließend knapp zwei Monate seine individuelle Fruktoseintoleranz durch gezielte Aufnahme geringer Mengen Fruchtzucker testet und sich anschließend einer lebenslangen, auf die persönlichen Symptome ausgerichteten Diät unterzieht. Der „Ernährungsratgeber Fruktoseintoleranz“ offeriert außerdem zahlreiche tabellarische Übersichten und Graphiken, anhand derer ersichtlich wird, welche Lebensmittel im Falle einer Fruchtzuckerunverträglichkeit konsequent zu meiden respektive nur in geringen Mengen tolerierbar sind und bei welchen Produkten der Betroffene bedenkenlos zugreifen kann. Im letzten Abschnitt des Buches stellen Christiane Weißenberger und Sven-David Müller schließlich insgesamt 50 neue Rezepte vor, die leicht zuzubereiten und darüber hinaus sehr schmackhaft sind. Das Angebot reicht von kreativen Frühstücksideen, wie etwa dem kernigen Papaya-Joghurt, über herzhafte Mittagessen für Fleischliebhaber und Vegetarier, bis hin zu leichten Abendessen, zum Beispiel einer Chinakohl-Hack-Pfanne mit Reis.

Dank der detaillierten Erläuterungen und der optisch ansprechenden Vermittlung der Inhalte ist der „Ernährungsratgeber Fruktoseintoleranz“ nicht nur für Betroffene der Fruchtzuckerunverträglichkeit, sondern auch für alle weiteren Gesundheitsbewussten eine wertvolle Unterstützung im Alltag. Bibliografische Daten:

Ernährungsratgeber Fruktoseintoleranz
Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH, Hannover
ISBN-10: 3899936132
16,95 Euro

Rezensent: Patrick Kohlberger (Freier Journalist)

About Zentrum für Ernährungskommunikation, Diätberatung und Gesundheitspublizistik (ZEK)

Das ZEK klärt über Ernährung, Lebensmittel, Diätetik und Ernährungsmedizin auf. Das Zentrum für Ernährungskommunikation, Diätberatung und Gesundheitspublizistik (ZEK) wird von Sven-David Müller, MSc., geleitet.

Ernährungsratgeber Niereninsuffizienz und Dialyse

Die richtige Ernährung kann die Nieren entlasten

Im neuen Ernährungsratgeber Niereninsuffizienz und Dialyse beschreibt Diätexperte Sven-David Müller wie Nieren-Paitenten ihre Nieren entlasten können.

Die Ernährungstherapie ist für alle chronisch Nierenkranke ein unverzichtbarer Bestandteil der Behandlung. Unsere Nieren sind für die Flüssigkeitsregulation und den Säure-Basen-Haushalt wichtig; sie scheiden Giftstoffe aus und tragen zur Blutdruckregulation bei – ohne dieses wichtige Organ ist der Mensch nicht lebensfähig. Trotzdem sind immer mehr Menschen – insbesondere Diabetiker – von Nierenleiden betroffen. Heute lässt sich die Nierenfunktion durch Geräte (Stichwort Hämodialyse oder Peritonealdialyse) zwar zumindest teilweise ersetzen, das gilt aber lediglich ein kleiner Teil der Nierenfunktion. Die Ernährung oder Diät für chronisch Nierenkranke ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Therapie. So ist belegt, dass eine entsprechende Diät die Nierenfunktion bei nachlassender Aktivität verbessern kann. Und damit lässt sich der Beginn der Dialysetherapie oft um Jahre hinauszögern.

Dieser Ratgeber hilft mit vielen praktischen Tipps und individuellen Empfehlungen bei der Ernährungsumstellung. Über 70 abwechslungsreiche Rezepte beweisen, dass Nierendiät und Genuss sich nicht widersprechen müssen. Pro Portion ist der Gehalt an den Mineralstoffen Natrium und Kalium und Phosphat sowie der Eiweißgehalt neben den üblichen Nährstoffen genau angegeben. Alle Rezepte entsprechen den aktuellen Ernährungsrichtlinien.

Aus dem Inhalt:

  • Unsere Nieren – das müssen Sie wissen
  • Die Ernährung umstellen – was ist jetzt wichtig?
  • Musterpläne
  • 70 Rezepte – köstlich essen bei Niereninsuffizienz und Dialyse
  • Leckere Frühstücksideen
  • Herzhafte Mittagessen
  • Süße Zwischenmahlzeiten und Desserts
  • Leichte Abendessen

Das Buch stammt von den Diätassistenten Sven-David Müller und Christiane Weißenberger. Diätassistent und Bestseller-Autor Sven-David Müller ist Träger des Bundesverdienstkreuzes. Er erhielt diese Auszeichnung für seine besonderen Verdienste um die Volksgesundheit, insbesondere im Bereich Ernährungsaufklärung. Die Rezeptspezialistin Christiane Weißenberger arbeitet als Diät- und Diabetesassistentin in einer diabetologischen Schwerpunktpraxis in Würzburg. Gemeinsam haben sie bereits mehrere Ernährungsratgeber veröffentlicht. Bibliografische Daten:

Ernährungsratgeber Niereninsuffizienz und Dialyse
1. Auflage, 2012. 160 Seiten, ca. 40 Farbfotos
ISBN 978-3-89993-625-4
E-Book-ISBN 978-3-89993-625-4 (pdf)
€ 24,95 [D] / € 25,70 [A]

Laktose-Intoleranz

laktose-intoleranz

Britta-Marei Lanzenberger

Laktose-Intoleranz

ISBN. Nr.: 3927372331

Alles, was Sie wissen müssen, um trotz Laktose-Intoleranz ein gesundes, ausgewogenes Leben zu führen und trotz allem richtig gut essen zu können. Die für den Betroffenen oft schwer verständlichen Hintergründe und Ursachen der Beschwerden, die Entstehung und Interpretation von Symptomen und Allergiezeichen sowie die Vorgehensweise vor, bei und nach den unterschiedlichsten Diagnosemethoden werden verständlich und fundiert vermittelt.

Auf dieser Basis aufbauend, geht das Buch in die Tiefe bei der Information zur Ernährungs- und Lebensumstellung, damit das milch(zucker)freie Leben unkompliziert und ohne Verzicht gelingt. Und damit bei so viel Theorie auch die Praxis nicht zu kurz kommt, gibt es viele Anregungen, Hilfestellungen und Tipps – und über zwanzig köstliche laktosefreie Rezeptideen vom sommerlichen Shake bis zum verführerischen, milchfreien Dessert.

Die Autorin ist medizinisch geprüfte, ganzheitliche Ernährungsberaterin und hat aufgrund eigener, langjähriger Betroffenheit einen Weg entwickelt, die laktose- oder milchfreie Ernährung nicht als Krankendiät, sondern als genussvolle Ernährungsweise zu leben. Und diese Erfahrung gibt sie gerne weiter.

Abnehmen bei Typ-2-Diabetes

abnehmen-typ2-diabetes

Peter Mayr

Abnehmen bei Typ-2-Diabetes

ISBN. Nr.: 3830421087

Abnehmen bei Typ-2-Diabetes – Nach F.X. Mayr leicht wie nie

Bewusst essen bei Diabetes:

So unterstützen Sie wirksam Ihre Behandlung

  • Informieren Sie sich fundiert über die Grundlagen der Diabetes-Diät und die geeigneten Nahrungsmittel.
  • Nutzen Sie die Freiheiten, die Ihnen aktuelle Diätpläne ermöglichen.
  • Entdecken Sie die besten Rezepte nach den neuesten ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen.
  • Wählen Sie jeden Tag aus einer Vielzahl von abwechslungsreichen und köstlichen Gerichten.
  • Auch auf die richtige Zubereitung kommt es an: mit leicht verständlichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen und vielen farbigen Fotos.

Fit wie ein Diabetiker

fit-wie-ein-diabetiker

Hans Lauber

Fit wie ein Diabetiker

ISBN. Nr.: 9783874094382

Lifestyle-Diabetes medikamentenfrei besiegen. Ein Betroffener zeigt, wie’s geht

Eine unbestrittene Spitzenstellung unter den Diabetes-Ratgebern nimmt das Buch „Fit wie ein Diabetiker“ ein. Es ist „der Klassiker“, sagt der Düsseldorfer Diabetologe Prof. Dr. med. Stephan Martin. Seinen Kultstatus verdankt das Buch seinem radikal anderen Ansatz: Denn der Autor Hans Lauber, 1948, ist selbst Betroffener des Lifestyle-Diabetes (auch Typ 2 genannt) – und er hat seine Stoffwechselstörung als Chance für einen medikamentenfreien Weg genutzt. Ein Weg, dem sehr viele Leserinnen und Leser begeistert gefolgt sind, die damit „Fit wie ein Diabetiker“ mit über 30.000 verkauften Exemplaren zu dem deutschen Diabetes-Bestseller gemacht haben.

Nun ist endlich die lang erwartete Neuauflage des „Motivationsbuches“ (so Prof. Martin) erschienen. Sie folgt den bewährten Prinzipien der „Lauber-Methode“ aus Messen! Essen! Laufen! Prinzipien, die nach Ansicht renommierter Ärzte für viele der über sechs Millionen Betroffenen der grassierenden „Diabetes-Epidemie“ eine Alternative zu herkömmlichen Therapien darstellen. So urteilt Prof. Dr. med. Thomas Haak, Präsident der Deutschen Diabetes-Gesellschaft, über die Lauber-Methode: „Ich empfehle die Lauber-Methode den Patienten, die körperlich in der Lage sind, ihren Lebensstil zu ändern. Sie stellt wie keine andere Therapie effektiv die Änderung des Lebensstils in den Mittelpunkt“.

In seiner „Kommentierten Neuauflage“ hat Hans Lauber sein Buch vom Standpunkt eines kritischen Lesers selbst kommentiert – und die neuen Passagen grün eingefärbt. Dabei ist er auch bereit, frühere Positionen als überholt zu erkennen, etwa seine in der ersten Auflage von 2002 noch deutlich skeptische Einschätzung der Möglichkeiten von Heilpflanzen wie Bockshornklee und Brennnesseln.

„Fit wie ein Diabetiker“ beschreibt aber nicht nur Wege zur individuellen Diabetes-Prävention. Das Buch weist auch eindringlich darauf hin, dass der Lifestyle-Diabetes gesellschaftliche Änderungen erzwingt, etwa Kochen als Pflichtschulfach. Dabei belässt es der Autor aber nicht nur bei Anklagen gegen seiner Meinung nach falsche Maßnahmen, etwa Vorsorgemodelle der Krankenkassen oder die Frühinsulinierung, sondern der studierte Ökonom erarbeitet auch alternative Modelle, etwa in Form einer Präventiv-Stiftung, die in Teilen aufgrund seiner Anregungen bereits umgesetzt wurde.

„Fit wie ein Diabetiker ist aktueller denn je“, sagt Prof. Martin, Ärztlicher Direktor des Westdeutschen Diabetes- und Gesundheitszentrums, Düsseldorf, der wieder das Vorwort geschrieben hat. Hans Lauber ist Beiratsmitglied der unabhängigen Deutschen Diabetes-Stiftung.

Diabetes: So bleiben Ihre Nieren gesund

gesunde-nieren

Gunda Staib

Diabetes: So bleiben Ihre Nieren gesund

ISBN. Nr.: 3830430930

Erkennen Sie Ihr persönliches Risiko

Gesunde Nieren ein Leben lang

6 Millionen Menschen in Deutschland haben Diabetes. Ärzte warnen: Schwere Probleme mit den Nieren sind bei vielen die langfristige Folge. Das betrifft sowohl Typ-1- als auch Typ-2-Diabetiker. Viele sind noch unerkannt.

Die neue Ernährung für alle Diabetiker

Aktuelle Ergebnisse aus der Forschung zeigen: Eine angepasste Ernährung unterstützt optimal Ihre persönliche Behandlung mit Insulin oder Tabletten. Neu ist: Beachten Sie neben den Kohlenhydraten auch Eiweiß, Fett, Natrium, Kalium und Phosphat. Wie Sie alles einfach unter einen Hut bekommen, lesen Sie in diesem praktischen Ernährungs-Ratgeber. So schützen Sie wirksam Ihre Nieren und andere Organe. Oder Sie mildern schon bestehende Schäden.

So stellen Sie Ihre Lieblingsgerichte einfach um

Dabei brauchen Sie keine speziellen Kochbücher zu kaufen oder eine neue Diät zu erlernen. Und es geht auch ohne teure Produkte. Stellen Sie Ihre liebsten Rezepte einfach etwas um. Zahlreiche Praxis-Tipps zeigen Ihnen, wie das leicht gelingt. Mit einer Nährwert-Tabelle und vielen Übersichten behalten Sie den Überblick. Viele bewährte Strategien helfen Ihnen auch beim Schlemmen im Restaurant oder unterwegs.

Gunda Staib ist ernährungsmedizinische Beraterin DGE und Diabetesberaterin DDG. Ihr enormes Praxis-Wissen aus vielen Jahren Beratung stellt sie nun erstmals allen Diabetikern in diesem Ratgeber zur Verfügung.

Ich lebe gut mit Diabetes Typ 2

gut-leben

Elisabeth Manke

Ich lebe gut mit Diabetes Typ 2

ISBN. Nr.: 389566216x

Ein Motivationsbuch
Ernährung – Bewegung – Lebensfreude

Die Diagnose »Diabetes mellitus« trifft die meisten Menschen im mittleren oder höheren Lebensalter und oft aus heiterem Himmel. Der Blutzuckerspiegel ist außer Kontrolle geraten, anfangs unbemerkt und ohne spürbare Folgen.

Damit die »Zuckerkrankheit« nicht zu ernsten Beschwerden wie Augenerkrankungen, Nierenschäden oder Durchblutungsstörungen an den Beinen führt, ist eine Behandlung und vor allem die Umstellung der Ess- und Lebensgewohnheiten dringend geboten. Denn beim Typ-2-Diabetes sind bewusste Ernährung und regelmäßige Bewegung die wichtigsten Säulen der Therapie.

Wer auf sein Gewicht achten, mehr Bewegung in den Alltag bringen und die Zuckerwerte »im grünen Bereich« halten will, muss auf einige lieb gewordene Gewohnheiten verzichten – und Neue hinzugewinnen. Dass dies nicht immer einfach, aber in jedem Fall lohnenswert ist, zeigt Elisabeth Manke in ihrem Erfahrungsbericht. Sie beschreibt, welche Strategien sie entwickelt hat, um mit ihrer Erkrankung gut zu leben und gibt ihre Tipps und Rezepte weiter.

Mit ihrem Motivationsbuch möchte die Autorin alle Typ-2-Diabetiker ermuntern, ihrer Erkrankung durch bewusste Ernährung und regelmäßige Bewegung entgegenzuwirken. Sie macht anderen Betroffenen Mut und zeigt, dass die Erkrankung auch neue Chancen bietet. Mit Rezepten, Hintergrundinformationen und vielen Alltagstipps.

Das Diabetes-Rechtsfragen-Buch

diabetes-rechtsfragen

Oliver Ebert (unter Mitarbeit von Hermann Finck)

Das Diabetes-Rechtsfragen-Buch

ISBN. Nr.: 9783874094504

Führerschein, Arbeitsplatz, Versicherungen

Menschen mit Diabetes sehen sich im Alltag sehr häufig mit rechtlichen Problemen konfrontiert. Seien es Probleme im Job, bei der Stellensuche, im Umgang mit Krankenkassen oder Fragen der Schwerbehinderung. Zu vielen Punkten gibt es häufig Fragen, die von Ärzten und Schulungspersonal nicht immer beantwortet werden können und dürfen, andererseits aber für die Betroffenen doch von teilweise wesentlicher und auch für die weitere Zukunft bestimmender Auswirkung sein können.

In seinem Diabetes-Rechtsfragen-Buch hat Rechtsanwalt Oliver Ebert nun Antworten auf die häufigsten Fragen von Betroffenen, Angehörigen und Schulungspersonal zusammengestellt.

  • Muss ich meinen Diabetes im Bewerbungsgespräch angeben?
  • Muss ich als Diabetiker meinen Führerschein abgeben?
  • Können Diabetiker einen Schwerbehindertenausweis erhalten?

Das Diabetes-Rechtsfragen-Buch gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Thema Diabetes & Recht.

Oliver Ebert erklärt, was man als Diabetiker bei der Jobsuche oder im Beruf beachten muss. Er zeigt ausführlich die Vor- und Nachteile zum Schwerbehindertenausweis. Und man erfährt, was Diabetiker im Zusammenhang mit Versicherungen und Führerschein einfach wissen müssen.

Mit Extra-Lexikon und Gesetzestexten!

Diabetes schnell verstehen und richtig handeln

diabetes-verstehen

Eberhard Standl

Diabetes schnell verstehen und richtig handeln

ISBN. Nr.: 3830430647

Das Buch für den optimalen Einstieg

In Deutschland leben gut 5 Millionen Menschen mit Diabetes. Dieses Buch, empfohlen vom Deutschen Diabetiker-Bund, stellt Ihnen die Erkrankung mit all ihren Aspekten in leicht verständlicher Form vor. So können Sie sich schnell informieren und machen von Anfang an alles richtig.

Das Wichtigste über Diabetes

Einer der führenden deutschen Diabetes-Experten beantwortet Ihnen schnell und zuverlässig alle Ihre drängenden Fragen zum Diabetes. Sie erfahren, was Sie sofort nach der Diagnose wissen sollten. Was es mit Typ 1 und Typ 2 auf sich hat, wie Diabetes entsteht, wie die Behandlung aussieht und was Sie selbst tun können.

Wie Sie den Alltag selbstständig meistern

Beruf, Freizeit, Urlaub, Partnerschaft, Kinderwunsch – alles muss neu gemeistert und organisiert werden. Zahlreiche konkrete Tipps und Hinweise helfen Ihnen weiter. Kurze Leseeinheiten und übersichtliche Info-Kästen erleichtern das Begreifen der vielen neuen Fakten.