Darauf sollten Sie beim Messen achten

Hier finden Sie die wichtigsten Regeln für eine effektive Blutdruck-Kontrolle. 

  • Damit Sie Ihre täglichen Meßwerte auch gut miteinander vergleichen können, sollten sie stets zur gleichen Uhrzeit messen, da der Blutdruck im Tagesverlauf schwankt. Wenn Sie früher oder später als gewohnt messen, ist Ihr Blutdruck auf einmal viel höher oder niedriger als sonst.
  • Der Blutdruck kann außerdem je nach aktueller Belastungssituation sehr unterschiedlich sein. Um vergleichbare Informationen zu erhalten, sollten Sie stets in Ruhe und im Sitzen messen. Sofern Ihnen Ihr Arzt keine anderen Anweisungen gegeben hat, messen Sie Ihren Blutdruck einmal pro Tag, am besten morgens. Sie sollten nicht nach dem Essen messen, weil sich große Mengen des Blutes dann im Bauchraum befinden, wo sie zur Verdauung benötigt werden, und man zu niedrige Werte erhält.
  • Zusätzliche Messungen nach körperlicher Anstrengung (z. B. Sport) oder bei außergewöhnlichen Beschwerden (z. B. Kopfschmerzen oder Schwindel) sind dringend zu empfehlen. Solche Werte geben dem Arzt interessante Informationen über Spitzenbelastungen. Vergessen Sie nicht, vor jeder Messung Datum und Uhrzeit in Ihrem Protokollheft zu notieren und Ihre gemessenen Werte sorgfältig in die Tabelle oder Grafik einzutragen.

Copyright dieses Beitrags bei: